Dr. Helga Wäß

Freie Journalistin, Kunst, Kultur Trends und mehr, München

1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

#fbm20 - Frankfurter Buchmesse 2020

Digitale Buchmesse auch am Starnberger See! Foto: Helga Waess (Archiv)

Frankfurter Buchmesse 2020

Die digitale Buchmesse Messe aus Frankfurt kommt an!


 #fbm20 - Eine Zwischenbilanz

Frankfurt. Die Buchmesse meldet insgesamt 148.000 Online-Besucherinnen und -Besucher die weltweit - aus immerhin 183 Ländern - das digitale Angebot nutzten. Die Messewoche mit den traditionellen Fachbesuchertagen, lassen Juergen Boos, den Direktor der Frankfurter Buchmesse, durchatmen. Die Zwischenbilanz: es haben sich 4.422 digitale Aussteller auf der Buchmesse registriert. Sie kommen aus 103 Ländern und nahmen die neue Plattform buchmesse.de positiv auf. 


Der Veranstaltungskalender der Buchmesse konnte durch die rege Teilnahme der Aussteller mit immerhin 3.627 Events aufwarten. Der Matchmaking-Tool wurde von 2.362 Teilnehmern genutzt.



Die Rights Plattform der Buchmesse

Hier werden weltweit die Rechte an Novitäten angeboten und für ausländische Buchverlage oder Film-Vorhaben gehandelt. Für die Fachbesucher wurden seit dem 1. Oktober 2020 ganze 4.165 Ver- und Einkäuferaccounts eingerichtet. Von den FBM20-Mitgliedern der Messe wurden mehr als 31.000 Titel hochgeladen. Aktuell werden auf der Site auf Frankfurt Rights mehr als 400.000 Titel feilgeboten.


Juergen Boos äußerte sich gegenüber der Presse:


„ In einem Jahr, in dem Messen überall auf der Welt hybrid oder ausschließlich in digitaler Form stattgefunden haben, ist es uns gelungen, die internationale Buchbranche an wenigen Tagen zusammenzubringen. 148.000 UserIinnen aus 183 Ländern haben bis heute die digitalen Angebote in der Messewoche genutzt. Mit unseren Angeboten wollten wir den digitalen Rechtehandel unterstützen, ein Schaufenster sein für Neuerscheinungen aus vielen Ländern und die Vernetzungsangebote für viele Branchenexpert*innen und Publishing Professionals anbieten. Zugleich haben wir mit den Veranstaltungen im Weltempfang auf der ARD-Buchmessenbühne und dem von Litprom und KFW Stiftung veranstalteten African Perspectives Symposium, ein literaturbegeistertes Publikum im Netz erreicht ..."


Die Website der Frankfurter Buchmesse als Schaufenster der digitalen Buchproduktion

Auf den Präsentationskacheln der Buchmesse werden 6.800 Titel durch digitale AusstellerInnen gelistet. Für jeden ist etwas dabei, denn, es gibt 13 Themenseiten auf buchmesse.de!


Das digitale B2B-Programm der Frankfurter Buchmesse kann in Kürze über die Mediathek 24 Stunden lang besucht werden.


BOOKFEST digital

In der großen Online-Show BOOKFEST digital - www.buchmesse.de/bookfest-digital werden in einem 28-stündigen Programm Autoren zu Wort kommen und zu sehen sein. Darunter:


Amelie Fried, Jörg van Hooven, Yvonne Adhiambo Owuor, Katja Brandis, Håkan Nesser, Axel Scheffler, Peter Wohlleben, Kirsten Boie, Paul Maar, Dirk Steffens, Olga Grjasnowa, Marc-Uwe Kling, Wladimir Kaminer, Ibram X. Kendi, Arved Fuchs, John Strelecky, Matthias Nawrat, Matt Haig, Ross Antony, Lutz Seiler, Franz Müntefering, Ralf König, DJ Tomekk, Slavoj Žižek, Ijoma Mangold, Dilek Mayatürk und viele mehr.

Zum Original