Dr. Helga Wäß

Freie Journalistin, Kunst, Kultur Trends und mehr, München

1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

München: Dreharbeiten zu Felix Krull von Thomas Mann

Dreharbeiten vor der Residenz auf dem Odeonsplatz, Felix Krull von Thomas Mann wird verfilmt, Pressefoto: Helga Waess

Dreharbeiten in München

 "Bekenntnisse des Hochstablers Felix Krull" von Thomas Mann wird für das Kino verfilmt

 Sonntag, den 21. Juni 2020 - Dreharbeiten am Odeonsplatz und in der Residenzstraße


München. Der Schelmenroman und unvollendete, klassische Bildungs- und Entwicklungsroman"Bekenntnisse des Hochstablers Felix Krull" von Thomas Mann wird von der Produkionsfirma Bavaria Filmproduktion GmbH in Koproduktion mit Warner Bros. Film Productions Germany für das Kino verfilmt. Produzent ist Markus Zimmer. Das Film-Projekt wird durch den FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern) mit 1,3 Mio. Euro unterstützt.


Die Hälfte der Dreharbeiten zum Leben des charmanten Hochstablers Felix Krull, der von Kindes Beinen an seine Umgebung zu seinen Gunsten beeinflusst, werden in Bayern abgedreht.


Am Sonntag, den 21. Juni 2020, gab es in der Innenstadt am Odeonsplatz und in der Residenzstraße umfangreiche Absperrungen für die Dreharbeiten einer Münchenszene an der Feldherrenhalle.


Die weiteren Szenen werden in den Bavaria Filmstudios, in Lissabon und im Rheinland (z.B. im Nordkirchener Schloss) gedreht.


Nachdem, während des Corona-Pandemie-Lockdowns die Dreharbeiten stoppten, scheinen Filmteam, Schauspieler und Komparsen in München darauf zu brennen endlich weiter zu arbeiten. In historischen Gewändern und auf dem nachmittaglich beschatteten Odeonsplatz wandelten die Protagonisten in historischen Gewändern und ignorierten die vielen Handy-Kameras der Passanten.


"Felix Krull" soll bereits 2021 in die Kinos locken

Eine garantiert gute Wahl war der Drehbuchautor Daniel Kehlmann, der unter anderem "Die Vermesssung der Welt" schrieb. Zusammen mit dem Regisseur Detlev Buck, der zum Beispiel durch "Männerpension" das Filmpublikum begeisterte, wurde das Drehbuch entwickelt.


Zu den Schauspielern zählen neben dem Hauptdarsteller Jannis Niewöhner als Felix Krull zum Beispiel David Kross als Marquis Louis de Venosta, der im Film mit Felix Krull die Rolle tauschen wird, um mit Liv Lisa Fries, die schon in Babylon Berlin brillierte, als Lebedame Zaza zusammen zu leben. In der Rolle des Adligen, kann dann der Hochstapler alle Register ziehen und die Welt der Aristokratie an der Nase herum führen.


Ausstellung im Literaturhaus München: "DEMOCRACY WILL WIN!" THOMAS MANN

Die Dreharbeiten zum Roman "Bekenntnisse des Hochstablers Felix Krull" von Thomas Mann ...

Zum Original