Dr. Helga Wäß

Freie Journalistin, Kunst, Kultur Trends und mehr, München

1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

Automesse: IAA 2019 - Frankfurt

VW-Werk in Wolfsburg, Foto: Helga Waess (Pressearchiv)

Automesse: IAA 2019 - Frankfurt


IAA Frankfurt – 12. bis 22. September 2019


Die 68. Internationale Automobilausstellung als Spiegel der Weltwirtschaft


Autos werden größer – Automesse wird kleiner



Frankfurt. Eigentlich sollte dieses ein positiver Bericht über die Mutter aller Europäischen Automessen werden, aber, man kann dunkle Wolken am Horizont nicht schön reden und zu Schönwetterwolken machen. Die 68. Internationale Automobilausstellung (IAA) wird zeigen, wo die Zukunft des Kraftfahrzeuges und damit einer Schlüsselindustrie in Europa hingeht.


Eine Tendenz von der IAA aus Frankfurt ist jetzt schon zu erkennen, die Messestände werden kleiner und 20 Hersteller kommen dieses Jahr gar nicht, so dass ein Viertel der Ausstellungsfläche leer bleibt. Auf der IAA werden folgende Hersteller ihre Neuheiten präsentieren: Alpina, AMG, Audi, BMW, Ford, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, Lamborgini, Maybach, McLaren, Mercedes, Mini, Opel, Polestar, Porsche, Renault, Seat, Skoda, Smart und aus Wolfsburg VW.



Was in Hannover bei der Cebit bereits zu beobachten war, könnte sich auch für die IAA bewahrheiten


Eine digitalisierte Welt setzt weniger auf aufwendige und kostspielige Veranstaltungen. Und: die Automobilhersteller spüren jetzt schon die Handelskriege und drohenden Umweltauflagen. Der Verband der Automobilindustrie vermeldete in diesem Jahr den Rückgang von Umsätzen. Außerdem lassen Kurzarbeit und angedrohte Kündigungen - in erschreckend hohen Zahlen - von Seiten der Hersteller und Zulieferer nichts Gutes ahnen.

Die Welt ist innerhalb der letzten Jahrzehnte zusammengewachsen. 


Die Automobilbranche steht vor Herausforderungen, bei denen allein das Design neuer Modelle nicht mehr ausreichen wird, um neue Anreize für die Anschaffung eines eigenen Kraftfahrzeuges zu schaffen. Gespannt schaut man in dieser Situation nach Frankfurt, wo die IAA Hersteller aus der ganzen Welt zu einer IST-Stand-Präsentation einlädt. ...

Zum Original