Dr. Helga Wäß

Freie Journalistin, Kunst, Kultur Trends und mehr, München

1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

Fotografie: Stefanie Bürkle in Berlin "Atelier + Labor"

Pariser Platz mit Brandenburger Tor, Berlin, Foto: Helga Waess (Presse-Foto-Archiv)

Berlin - Museum für Fotografie - Fotografie: Stefanie Bürkle in Berlin "Atelier + Labor"



Stefanie Bürkle zeigt in Berlin analoge Fotografien mit Kreativ-Zentren als „Alchemistenküchen der Gegenwart“



01. Februar bis zum 03. März 2019: Ausstellung „Atelier + Labor. Werkstätten des Wissens“ mit analogen Fotografien von Stefanie Bürkle

Eröffnung: Donnerstag, 31. Januar, 19:00 Uhr


BERLIN. Die Kunstbibliothek im Berliner Museum für Fotografie in der Jebensstr. 2 zeigt vom 01. Februar bis zum 03. März 2019 die Ausstellung „Atelier + Labor. Werkstätten des Wissens" mit analogen Fotografien von Stefanie Bürkle (Öffnungszeiten: Di., Mi., Fr., Sa., So. 11:00 - 19:00 Uhr; Do. 11:00 - 20:00 Uhr). Egal ob die „Werkhalle Fluidsystemdynamik", ein „Reflexionsarmer Raum für Technische Akustik " der Technischen Universität Berlin oder die Ateliers von Björn Melhus und Jonas Burgert, in den Aufnahmen der Fotografin Bürkle kommt der Besucher an unbekannte Orte. 


An spannende Denk-, Forschungs- und Kreativ-Zentren, in welchen Forschung passiert und Kunstwerke entstehen. Die Berliner Ateliers und Labore wurden von Bürkle mit Großbildkameras und auch mit Mittelformatkameras aufgenommen und zwar analog.


Die Ausstellung „Atelier + Labor" wurde von der Kunstbibliothek - Staatliche Museen zu Berlin in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin zusammengestellt. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (siehe unten).


Gezeigt wird ein klassisches Thema der Kunstgeschichte:


das Studierzimmer des Wissenschaftlers und Tüftlers beziehungsweise das Künstleratelier, in welchem die Requisiten manches Mal auf den Schaffensprozess hinweisen. Immer schon war der Ort des kreativen Schaffens auch Thema der Darstellung im Kunstbereich. Die Küche der Alchemisten, das Studierzimmer des Astronomen oder das Atelier des Malers, fast jeder hat solch ein Werk ....

Zum Original