1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Smartphone aufräumen: In neun Schritten zum Smartphone-Seelenheil

Immer ist der Speicher voll und auf dem Homescreen sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa. Sie wünschen sich eine Marie Kondo fürs Handy? Wir räumen zusammen auf.


2020 ist ein chaotisches Jahr, nicht nur in der Welt, sondern wahrscheinlich auch auf dem Schreibtisch (Stichwort: Homeoffice), in der Küche (Stichwort: Homekantine) und im ganzen restlichen Leben (Stichwort: Mama, bleib bitte zu Hause, du könntest dich anstecken). Gegen das Chaos in der Welt können wir nicht viel tun, das müssen andere regeln.

Aber auf Ihrem Handy muss kein Chaos herrschen. Es sind nur neun Schritte bis ins Smartphone-Seelenheil.


Schritt 1: Das aktuellste Betriebssystem installieren

Ja, wir wissen, Sie schieben das seit Wochen vor sich her. Aber nehmen Sie sich die Zeit. Denn um alle hier beschriebenen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie auf Ihrem Handy die aktuellste Version des Betriebssystems installieren. Außerdem werden darin Sicherheitslücken gestopft. Und Sie bekommen die aktuellsten Emojis (Biber! Kakerlake!).


iOS: Die neuen Emojis erhalten Sie mit iOS 14.2. Sie können es unter "Einstellungen" -> "Allgemein" -> "Softwareupdate" herunterladen. Das älteste , auf dem Sie iOS 14 installieren können, ist das iPhone 6S.


Android: Die aktuellste Android-Version ist Android 11. Ob Sie auf Ihrem Smartphone Android 11 installieren können, ist abhängig vom Hersteller, also Samsung, Xiaomi oder OnePlus. Da sich die Software auf Android-Handys von Hersteller zu Hersteller zum Teil stark unterscheidet, ist es schwer, allgemeine Hinweise zu geben. Wir beschreiben die Menüs und Features, die in der reinen Google-Version von Android 11 vorhanden sind. Es kann sein, dass Menüpunkte anders heißen, wenn Sie beispielsweise ein Samsung-Gerät haben.

Zum Original