Hanna Spanhel

Journalistin / Wissen / Stuttgart

8 Abos und 6 Abonnenten
Artikel

Mikrobiom und Ernährung: Wie der Darm die Gesundheit beeinflusst

Wie kann man die Darmflora positiv beeinflussen? Welche Nahrungsmittel sind gut? Foto: Getty Images/SolStock

Billionen von Bakterien im Darm sollen einen Einfluss auf eine ganze Reihe von Krankheiten haben. Doch die Vielfalt der Darmbewohner sinkt, warnen Forscher. Was lässt sich dagegen tun? Von Hanna Spanhel

Stuttgart - Wussten Sie, dass das Glück im Darm beginnt? Und haben Sie sich auch schon gefragt, wie eigentlich eine natürliche Darmsanierung funktioniert? Wenn nicht, ist der nächste Ratgeber sicher nicht weit. Denn: Immer mehr Menschen scheinen dem Charme des Darms zu erliegen - spätestens seit Giulia Enders mit ihrem Bestseller auf das Thema aufmerksam gemacht hat. War es früher verpönt, offen über die eigenen Blähungen zu sprechen, werden die Eigenarten bestimmter Ausscheidungen heute sogar in Talkshows analysiert. Längst haben auch Geschäftstüchtige das Thema für sich entdeckt. Für gerade mal 129 Euro kann man heute die eigene Darmflora analysieren lassen, mittels einer ins Labor geschickten Stuhlprobe, individuelle Ernährungsempfehlungen im Anschluss inklusive. Von den Kapseln mit Bakterienkulturen für das Gleichgewicht im Darm ganz zu schweigen.
[...] Zu lesen hier mit StZ-Plus: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mikrobiom-und-ernaehrung-gute-keime-schlechte-keime.2b12cada-4930-40ab-8372-a47e16da9dbe.html?reduced=true
Zum Original