Gerd Blank

Journalist, Autor, Redakteur, Hamburg

1 Abo und 3 Abonnenten
Artikel

Besser geht's nicht: Hamburg-Rekorde zum Anfassen

Eigentlich gilt in der Hansestadt das ungeschriebene Gesetz, dass man nicht über Geld spricht, wenn man viel davon hat. In Hamburg gibt es viele Bürger, die sogar überdurchschnittlich viel davon besitzen. Bezogen auf die Gesamtzahl der Steuerpflichtigen Deutschlands leben in Hamburg die meisten Einkommensmillionäre, gut jeder tausendste Einwohner hat mehr als eine Million Euro auf dem Konto.

Hier sind nicht einmal die Hamburger eingerechnet, die ihr Vermögen geerbt haben. Auch wenn nicht jeder Bürger den immensen Reichtum in der Stadt am eigenen Leib spürt, ist es doch ein außergewöhnlicher Rekord. In diesem Fall darf man nicht nur übers Geld reden, man muss es sogar - denn diese Bestmarke macht auch den Ruf der Stadt aus.

Hamburger sprechen gern über Rekorde. Sie spielen hier eine wichtige Rolle, man lässt sie immer wieder in Gespräche einfließen. Zu den bekanntesten kolportierten Bestmarken zählt sicherlich, dass Hamburg mit rund 2.500 Brücken über mehr Wasserüberquerungen als Venedig oder Amsterdam verfügt. Das klingt erst mal großartig. Doch guckt man sich die italienische Lagunenstadt oder die niederländische Grachtenstadt einmal auf der Karte an und vergleicht deren Größen mit Hamburg, erklärt sich der Unterschied schnell.

Ein weiterer Brückenrekord wird in absehbarer Zeit fallen: Die Köhlbrandbrücke gilt mit 55 Metern als derzeit höchste Hängebrücke Deutschlands. Allerdings hat die markante Brücke ihr Mindesthaltbarkeitsdatum bald erreicht: Sie wird in den kommenden Jahren abgerissen und durch einen Tunnel ersetzt.

Rekordverdächtige Geschichte

Manche Rekorde liegen in der Vergangenheit und sind Hamburg nicht mehr zu nehmen: 1949 eröffnete Deutschlands erster Supermarkt am Berliner Tor seine Pforten, 1838 wurde der Jungfernstieg als erste Straße Deutschlands asphaltiert. Und der älteste noch aktive Sportverein der Welt entstand wo? Natürlich in Hamburg: Die "Hamburger Turnerschaft von 1816" ist im Osten der Stadt beheimatet und zählt aktuell noch rund 5.000 aktive Mitglieder.

Der Tierpark Hagenbeck war bei seiner Eröffnung 1907 der weltweit erste Zoo, in dem Tiere ohne Gitter leben konnten. Was nur wenige Menschen wissen: In Hamburg stand einmal das höchste Gebäude der Welt. Die ehemalige Hauptkirche St. Nikolai in der Neustadt wurde 1874 fertiggestellt und überragte mit ihren 147,3 Metern jedes andere Bauwerk.

Der Rekord hielt allerdings nur drei Jahre. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche zerstört, die Ruine erinnert als Mahnmal an die Opfer von Krieg und der damaligen Gewaltherrschaft. Aber bleiben wir kurz bei Kirchenbauten, denn es existiert ein weiterer Rekord, der noch immer Bestand hat: Die Michel-Uhr ist Deutschlands größte Turmuhr. Der Umfang des Ziffernblatts misst mehr als 24 Meter, der große Zeiger ist 4,91 Meter lang, der kleine immerhin 3,65 Meter.

Ein paar weitere Rekordmarken zum Angeben: In Hamburg eröffnete 1799 im Alsterpavillon die erste deutsche Eisdiele. Außerdem haben sich in Hamburg 96 Konsulate angesiedelt, nur in New York City sitzen mehr. Anders ausgedrückt: Auch mit einem zweiten Platz befindet sich Hamburg ganz weit vorne. Das gilt auch für den Hamburger Hafen, er ist nicht nur der größte Hafen Deutschlands, sondern rangiert hinter Rotterdam in Europa auf Rang zwei.

Direkt am Hafen liegt die Hamburger Speicherstadt, die als weltgrößter historischer Lagerhauskomplex gilt. Und im Kaispeicher B, dem ältesten noch stehenden Speichergebäude Hamburgs, befindet sich auf zehn Etagen das Internationale Maritime Museum mit der weltgrößten Privatsammlung zur Schifffahrtsgeschichte. Und noch eine maritime Bestleistung: Der Hafengeburtstag, der jedes Jahr ein ganzes Wochenende lang im Mai gefeiert wird, ist das größte Hafenfest der Welt.

Aber manchmal finden wir kuriose Rekorde viel spannender. Zum Beispiel besitzt Carolin Gorra mit derzeit 12.200 verschiedenen Nagellacken die größte Sammlung der Welt. Beim Tischfußball-Turnier fällt fast jedes Mal der Teilnehmer-Weltrekord, zuletzt spielten 2.250 Kicker um den Titel. Ein echter Rekordhalter bei Rekorden ist Joe Alexander: Der Coach aus Hamburg hält derzeit 43 Rekorde.

Aber in Hamburg spricht man nicht nur über Rekorde, man kann sie teilweise sogar anfassen. Wir haben ein paar städtische Bestmarken zusammengestellt, die man bei einem Besuch bestaunen kann. Sie eignen sich hervorragend für jede Art von Small Talk.

Die besten Links zu Rekord-Erlebnissen in Hamburg
Zum Original