Fritz Letsch

Gestalt- und Theaterpädagoge, Supervisor, München

4 Abos und 0 Abonnenten

Jagdszenen aus Oberbayern. Vom Überleben in der Provinz 13.1. in der Gegensprechanlage nachzuhören

Jagdszenen aus Oberbayern. Vom Überleben in der Provinz 13.1. in der Gegensprechanlage nachzuhören
Klaus Weber, im Zivilberuf Psychologie-Professor, sitzt seit etlichen Jahren im Bezirkstag Oberbayern, ein "Parlament", das kaum jemand kennt. Zuständig für Behinderungen, Heimat, Psychiatrie ...
Gegensprechanlage auf Radio Lora München 92,4 auch im Netz, ab 21 h anrufen und mitreden: 089 – 489 523 05
Klaus Weber: Jagdszenen aus Oberbayern. - Nachzuhören
Vom Überleben in der Provinz. Argument Verlag, 170 S. (10 €) https://argument.de/produkt/jagdszenen-aus-oberbayern/
»Alle Fest- und Feiertagsreden deutscher Politiker_innen sind Makulatur. Keiner ist bereit, die AfD als neue Nazi-Partei zu bezeichnen.
Vor nicht allzu langer Zeit waren Worte wie ›Asyltourismus‹, ›Einwanderung in unsere Sozialsysteme‹, ›Liebe zu Deutschland‹ auf der rhetorischen Tagesordnung der Berliner Parallelgesellschaftsmitglieder; die konservative Presse (Welt, FAZ, SZ) gab an manchen Tagen Alexander Gauland und anderen Faschist_innen mehr Raum für Artikel und Interviews als allen anderen Parteien zusammen.
Die AfD ist nur die Spitze des Eisbergs, sein größerer Teil liegt unter Wasser. Und vergessen wir nicht: Die Gewässer sind insgesamt sehr, sehr kalt.«
Jagdszenen aus Oberbayern schildert mosaikartig den »Rechtsruck« in Bayern.
Dazu werden Situationen und Ereignisse aus Lebens- und Arbeitsbereichen, in denen der Autor »zu Hause« ist (in der Kommunalpolitik, im Wissenschaftsbetrieb, in der Linkspartei etc.), eingefangen und theoretisch aufgeschlüsselt.

Read the full article