10 abonnements et 10 abonnés
Article

Kunden-Frust bei der BEV: Energie-Anbieter bucht doppelt ab

2.bild

Foto: dpa

Von René Garzke

Kunden-Frust zum Monatsbeginn!

Als Kunden der Bayerischen Energieversorgungsgesellschaft (BEV) am Montag auf ihre Konto-Auszüge blickten, gab es eine böse Überraschung: Ihre Beiträge wurden von dem Energie-Unternehmen gleich doppelt abgebucht! 

►Doch damit nicht genug: Weder per Mail noch am Telefon bekamen die verärgerten BEV-Kunden Hilfe. Die Mails kamen mit einer Fehlermeldung wieder zurück zum Empfänger: „Eine von Ihnen gesendete Nachricht konnte nicht an ihren Empfänger gesendet werden.“ 

Auch gegenüber BILD beschwerten sich Kunden über den schlechten Service des bayerischen Unternehmens, das nach eigenen Angaben mehrere Hunderttausend Haushalte in ganz Deutschland beliefert.

Einige Kunden befürcheten gar, das Unternehmen sei pleite gegangen und nutze die Doppel-Beiträge jetzt für die Schadensminimierung. 

►Via Twitter gab der Energie-Lieferant auf eine Kunden-Beschwerde dann am Mittag Entwarnung: Gurnd für die Doppel-Abbuchung sei ein Bankenfehler. „Dieser wird im Laufe des Tages behoben sein“, versprach die BEV. Und: Die „Gutschrift der Doppel-Buchung erfolgt automatisch auf Ihr Bankkonto“, teilte der Energie-Lieferant dem Kunden mit.

Die Schwierigkeiten bei der Kunden-Hotline erklärte die BEV mit „einem erhöhten Telefon-Aufkommen“. Auch die Pressestelle war für BILD nicht zu erreichen. Und die Mails? „Es bestand ein Problem mit dem Server“, teilte die BEV mit. Auch dieser Fehler sei aber inzwischen wieder behoben.

Es ist nicht das erste Mal, dass de Energie-Lieferant für Frust bei seinen Kunden sorgt. So war es in der Vergangenheit immer wieder zu Schwierigkeiten bei der Auszahlung von versprochenen Bonus-Zahlungen an Kunden gekommen.

Rétablir l'original