Article

Vom Gesellschaftsleben der Objekte

Wie kann ein Objekt zum Subjekt werden? Die Frage nach nachhaltigeren Zukunftskonzepten in der Produktion ist eine, die Patricia Ribault und ihre Kolleginnen und Kollegen im Forschungsverbund Behavioral Matter umtreibt. Was in der Produktion meist als störend empfunden und daher in der Regel gezielt unterbunden wird - Holz quillt bei Nässe auf, Eisen verformt sich bei Hitze - ist etwas, was der Forschungsverbund als Potenzial begreift. Die Veränderlichkeit der Materie soll genutzt werden, um so zu Entwürfen für weiche, anpassungsfähige und abbaubare Materialien zu kommen.

Rétablir l'original