4 abonnements et 1 abonné(e)
Article

Warum bleiben so viele Menschen aus Gewohnheit in einer Beziehung?

Wir sitzen draußen und die Sonne scheint. Zu dritt hatten wir uns auf die letzte freie Bank gequetscht. Ich ignoriere, dass mein Hintern halb im Freien hängt und ich mich eigentlich alleine mit Sonja treffen wollte. Ein Kellner kommt, um unsere Bestellung aufzunehmen.

Sonja* ergreift das Wort: „Wir hätten gerne zwei Sojamilchkaffee und zwei Wasser. Ach, und könnten Sie bitte die Kekse weglassen?" Dabei pikst sie Ben*, der Kuhmilch prima verträgt, in den Bauch. Er lächelt verlegen und nuschelt irgendwas Zustimmendes. In mir steigt ein Gefühl auf, das ich sonst nur beim Anblick von verlotterten Straßenhunden und Boris Becker empfinde. „Und für Sie?" Ein Spaceshuttle, sofort. „Einen schwarzen Kaffee, bitte."

Lange Beziehungen strahlen Beständigkeit aus


Rétablir l'original