6 abonnements et 4 abonnés
Article

Rolle der Landesministerien in NS-Zeit wurde unterschätzt

Das Foto zeigt die "neue Badische Regierung" ab 1933: Innenminister Karl Pflaumer, Ministerpräsident und Finanzminister Walter Köhler, "Kultminister" Otto Wacker und Staatsrat Paul Schmitthenner. Quelle: Prof. Dr. Frank Engenhausen

Die Landesministerien in Baden und Württemberg spielten in der NS-Zeit eine wichtigere Rolle als bisher angenommen. Das zeigt ein Forschungsprojekt, das am Montag in Ludwigsburg vorgestellt wurde.

Rétablir l'original