1 abonnement et 2 abonnés
Article

Halle: Ausstellung "Traumwelten"

München, Pressefoto: Helga Waess

Ausstellungstipp: Halle an der Saale


Die Kunsthalle "Talstrasse" zeigt Traumwelten von den 1950er Jahre bis in die Gegenwart


Ausstellung: In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben


Halle. Die Ausstellung " In Between. Traumwelten. Vom Träumen und Leben" in der Kunsthalle "Talstrasse" in Halle an der Saale hat gerade begonnen und kann noch bis 7. Oktober 2018 besucht werden. Anhand von Fotografien, Videos und Sounds sowie Malerischen und Grafischen Arbeiten werden die Besucher in Traumwelten versetzt. Die Werke unterschiedlicher Künstler haben eine Gemeinsamkeit: alle erzählen von so genannten Traumwelten. 


Sorgsam wurde die Schau in Halle anhand verschiedener Künstler-Positionen kuratiert. Die gezeigten Arbeiten gewähren einen Eindruck von der Vielschichtigkeit der Künstlerischen Wahrnehmung in einer 70-jährigen Zeitspanne: von den 50er Jahren bis in unsere Tage.


Traumwelten der 1950er Jahre bis in die Gegenwart


Die Kunsthalle präsentiert Arbeiten von Sibylle Bergemann, Christian Borchert, Carlfriedrich Claus, Sven Johne, Jens Klein, Abbas Kiarostami, Viktor Kolář, Matthias Langer, Pedro Moreira, Floris Neusüss, Peter Ojstersek, Helga Paris, Hanna Schygulla, Wenke Seemann, Grete Stern, Wenzel Storch, Gabriele Stötzer, Miroslav Tichý, Arthur Tress, Jerry Uelsmann und Sascha Weidner.


Gezeigt werden Leihgaben von Künstlern, aus privaten Sammlungen und von international tätigen Galerien. Weil wir in München sind, soll die Galerie Stephen Hoffman - Fine Art Photography aus der Münchner Altstadt erwähnt werden, die Photographische Werke (Abbildung) des US-amerikanischen Photographen Jerry Uelsmann zur Traumwelten-Schau in Halle beisteuert.


Die Verbindung von Traum und Wirklichkeit

Träumer werden häufig belächelt und Realisten mögen sich so gar nicht mit dem Wechselverhältnis von Imagination und Realität auseinandersetzten. Oder doch? Es sind

...

Rétablir l'original