3 Abos und 2 Abonnenten
Artikel

Mach's gut, Herr Durow, und danke für den Fisch!

Pawel Durow, aus VKontakte herausgedrängt, auf immer. Fotomontage des Autors.

Nach mehr als einem Jahr voller Gerüchte haben die Gesellschafter von Russlands größtem sozialen Netzwerk, VKontakte [VK], den Gründer und Geschäftsführer Pawel Durow endgültig gefeuert. Es passte zu der langen Reihe von Merkwürdigkeiten in der internen Geschäftspolitik von VK, als das Unternehmen heute das Dienstverhältnis mit seinem Urheber auf eher technokratische Weise beendete. Die Begründung lautete nämlich, Durow habe sein Rücktrittschreiben vom 21. März 2014 [das nach Ablauf eines Monats wirksam werden sollte] nicht zurückgenommen. Zumindest gegenüber der Öffentlichkeit nahm Durow seine Entscheidung, VK zu verlassen, zurück, als er sagte, dass es zum einen ein Aprilscherz und zum anderen ein taktisches Manöver war, um zu sehen, wie seine Widersacher reagierten.  Zum Original