2 subscriptions and 2 subscribers
Article

Warum stinken nasse Hunde?

© DieterMeyrl / Getty Images / iStock (Ausschnitt)

Egal ob Pfütze oder Badewanne: Ist Bello nass, müffelt er gewaltig. Aber warum stinkt feuchtes Hundefell eigentlich so?

Wer mit seinem Hund Gassi geht, führt einen wahren Mikrokosmos an der Leine spazieren, denn im Hundefell leben abertausend Bakterien und Hefen. Die sind weder schädlich noch krankhaft, ihre Ausscheidungen können nur eben ganz schön miefen. Ob Veilchenduft oder feuchter Hund - um wahrzunehmen, wonach etwas riecht und ob es duftet oder eben nicht, braucht es ein komplexes Zusammenspiel von Nase und Hirn. Mit jedem Atemzug gelangen Geruchsmoleküle tief in unsere Nasenhöhle und auf spezialisierte Nervenzellen, die Riechzellen. Sie übersetzen den chemischen Fingerabdruck der Moleküle in ein elektrisches Signal, das ins Gehirn läuft. Dort löst es Schaltkreise aus, die uns dabei helfen, den Geruch einzuordnen: Veilchen? Nein, wohl doch eher feuchter Hund ...

Übrigens, je mehr Geruchsmoleküle in unserer Nase, desto mehr Signal und umso stärker nehmen wir einen Geruch wahr. Moleküle, die die Riechzellen nicht aktivieren, nehmen wir dagegen als geruchlos wahr. Beziehungsweise: eben gar nicht.

Chien No. 5

Feuchter Hundegeruch kann einen dagegen wortwörtlich umhauen, während sich der Eigengeruch trockener Vierbeiner normalerweise in Grenzen hält. Obwohl Bakterien und Hefen das Hundefell ständig mit Ausscheidungen düngen, sind die im und aus dem trockenen Pelz kaum wahrnehmbar. Nasse Hunde stinken dagegen eben erbärmlich, weil Wasser ins Spiel und Fell kommt: Es löst Geruchsstoffe aus den Miniexkrementen und setzt beim Verdunsten einen modrigen Nebel frei. Feuchte Luft nimmt zudem eine höhere Konzentration an Geruchsmolekülen auf, und so bekommt die Duftwolke eine besonders starke Schlagkraft auf unser Riechorgan.

Sonderlich viel hat sich die Forschung, vielleicht nicht verwunderlich, mit dem Geruch von nassen Hunden übrigens noch gar nicht beschäftigt. Immerhin, Anfang der Nullerjahre gab es eine kleine...


Original