4 subscriptions and 5 subscribers
Radio feature

KZ-Haft im Namen des Tierschutzes

Im November 1933 wurden Tierversuche von der NS-Regierung im Reichstierschutzgesetz streng reglementiert und unter Strafe gestellt. Doch was nach Tierliebe klingt, war vor allem ein antisemitisch motivierter Angriff auf die Wissenschaft.

Radiobeitrag gesendet am 26.11.21, DLF-Kultur, 7 Minuten

(Bildbeschreibung: Hermann Göring hielt Löwen als Haustiere. © picture alliance / akg-images)