Thomas Fischermann

Die ZEIT - Hamburg and South America, Rio de Janeiro

2 subscriptions and 11 subscribers
Article

Ökonomie und Klimapolitik: So könnte es gehen

Klimapolitik muss ökonomisch besser durchdacht werden, sonst wirkt sie nicht gut genug

Jetzt tritt an. Die EU unter Ursula von der Leyen will den "ersten klimaneutralen Kontinent der Welt" schaffen. Eine Fülle von Neuerungen in der Energiewirtschaft, in Bauwirtschaft, Industrie und Verkehr soll dorthin führen. Bloß ist Europa auch ein Kontinent der klimapolitischen Widersprüche. Zum Beispiel wurden bei Klimaschutzvorgaben immer wieder Ausnahmen zugelassen - und zwar in der Regel gerade für die großen Umweltsünder aus der Industrie. Große Absichtserklärungen gehen einher mit neuen Kohlekraftwerken, die diese Erklärungen ad absurdum führen. Und während Deutschland gerne den Saubermann gibt, ist sein CO₂-Ausstoß pro Bürger doch ungleich höher als der von Frankreich, und die Bundesregierung schützt die heimischen Autobauer immer wieder vor zu ehrgeizigen Emissionsgrenzen aus Brüssel.

Original