3 subscriptions and 2 subscribers
Article

Drehtür statt Schleuse (jádu-Magazin Goethe-Institut Prag/ Schwerpunkt Dazugehören)

15082049 standard

Fenster der Justizvollzugsanstalt in Chemnitz, Foto: gravitat OFF, CC BY 2.0

Laut Bundesministerium der Justiz waren 2015 rund 60.000 Menschen in deutschen Justizvollzugsanstalten (JVA) untergebracht, gut 95 Prozent davon sind männlich. Wer entlassen wird, steht aber meist alleine vor der Mammutaufgabe Resozialisierung – und dem Kampf mit sich selbst.

Zweimal saß Paul (Name geändert) bereits in Haft. Wenn er von seiner Entlassung spricht, klingt es zunächst fast wie die Zeit nach einem langen Krankenhausaufenthalt: Erstmal etwas richtig Gutes essen, Erledigungen machen, durch die Stadt bummeln. Dass er gerade aus einer JVA kommt, sieht ihm natürlich niemand an: „Trotzdem ist es, als ob du gerade von einem anderen Planeten kommst und dich jetzt ganz unauffällig bewegen musst.“
...


Original