1 subscription and 0 subscribers
Article

Markenzeichen einer ganzen Generation - Sneakers We love them!

Mkg sneaker puma boris becker winner

Wie die Jeans in den 70er Jahren ist der Sneaker spätestens seit den 90er Jahren zum Markenzeichen einer ganzen Generation geworden: Sie können kreischend bunt oder unauffällig sein, sind oft mit den berühmten drei Streifen, dem springenden Raubtier oder einem großen Haken verziert und beinahe jeder von uns hat mehr als ein Paar im Schrank. Jahrzehnte vor uns trugen lediglich amerikanische Jugendlichen aus dem Underground Turnschuhe, zum Beispiel auf dem Basketball Court. In den letzten 30 Jahren haben sich die „Must Haves" der urbanen Street Fashion in den jedoch auf leisen Sohlen in die Mitte unserer Gesellschaft geschlichen. Danken können wir dafür unter anderem Künstlern wie RUN DMC , Missy Eliott oder dem Basketballstar Michael Jordan, der sich mit seinem ganzen eigenen Sneaker Style in die Herzen der Fans spielte.

Sneaker sind also längst nicht mehr nur Ausdruck einer Jugendkultur oder reiner Bequemlichkeit. Sie sind modisches Bekenntnis sowie gleichzeitiger Ausdruck einer bourgeoisen Lässigkeit und avancierten spätestens 1984 mit den ersten Air Jordans von Nike zum gefragten Sammlerobjekt und pushten damit den Lifestyle, den man sich heute gerne anzieht und dann verkörpert. Sneaker unterwandern alle gesellschaftlichen Schichten: Ob Politiker, Rapper, Studenten, Models, Leute von der Straße oder Renter: They love 'em! Die Catwalks der Kultschuhe sind die Bürgersteige der ganzen Welt - völlig egal, ob New York, Paris oder London. Sneaker sind so lässig wie bequem und ein absolutes Must-Have auf Reisen, beim Chillen mit Freunden oder auf Städtetrips beim Erforschen anderer Kulturen.

Für die einen Lässigkeit - für die anderen Sammel-Leidenschaft!

Mittlerweile gibt es zahlreiche Sneaker-Sammler: Manche sind Fans gehypter Marken, andere wiederum von unbekannten kleiner Labels, die mit Nachhaltigkeit und einzigartigem Design überzeugen. Jede Szene hat ihren Erkennungs-Klassiker und dieser mittlerweile Kult und Kulturstatus, wie zum Beispiel die Marke Converse. Jetzt gibt es für die Liebhaber der begehrten Schuhe das visuelle I-Tüpfelchen obendrauf, denn das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg zeigt vom 13. Mai bis 28. August 2016 die Ausstellung „ Sneaker. Design für schnelle Füße" und erzählt vom verblüffenden Werdegang der heißgeliebten Treter.

Design aus aller Welt

Die Austellung wird vielfältig. Ganze 240 Exponate zeigt das MKG Hamburg in seinen Räumlichkeiten. Ob private Kostbarkeiten und Einzelstücke, heißbegehrte Sammlerobjekte, historische oder von berühmten Sportlern getragene Paare - es wird die Créme de la Créme präsentiert. Außerdem könnt ihr Euch auf eine Vielzahl von Plakaten namenhafter Hersteller freuen, die mit innovativen Marketingstrategien Aufmerksamkeit erregten. Die großformatigen, bunten Drucke kommen dabei wie die Schuhe selbst aus aller Welt und wurden häufig von jungen Designern und Illustratoren entwickelt um bekannte Marken wie Adidas, Asics, Converse, New Balance, Nike, Puma, Reebok oder Vans mit klaren Botschaften zu promoten und für die weltweite Bekanntheit zu sorgen. Designer wie Henriette Wagner oder Sebastian Thies erzählen mit stolz geschwellter Brust von Eroberungskäufen und ein Sneaker ABC schafft Klarheit darüber, was es mit Begriffen wie Hype Beast, HTM, Deadstock oder Jumpman auf sich hat. Wir finden, das ist Grund genug, dass liebste Turnschuhpaar aus dem Schrank zu holen und am nächsten Regentag (der kommt bestimmt!) einen Ausflug ins Museum zu machen. Wir stehen schon in den Startlöchern - Welche Sneaker begleiten Euch zur Austellung?

Sneaker.Design für schnelle Füße | Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg | Steintorplatz | D-20099 Hamburg | 13.Mai bis 28. August 2016 | Öffnungszeiten: Di - So 10 -18 Uhr, Do 10 - 21 Uhr, | Eintritt: 12 € / ermäßigt 8 € (bis 17 Jahre frei) | Do ab 17 Uhr nur 8 € |

Original