1 subscription and 3 subscribers
Feature

COVID-19: Die Verwalterin der Pandemie

Der Eingang zum Bezirksamt Mitte ist jetzt ein stiller Ort. Wo sich sonst Besucher und Angestellte drängen, ist die imposante gläserne Drehtür mitten am Tag mit sich alleine. Die Kaffeebar im Foyer des Hochhauses in der Caffamacherreihe ist mit Flatterband abgesperrt. An den Säulen hängen Schilder: "Wegen der Corona-Krise ..."
Wer hier in düsterer Stimmung eintritt, der könnte sich an Filme über Endzeitkatastrophen erinnert fühlen, in denen Menschen verlassene Hochhäuser durchwandern, auf der Suche nach nützlichen Zivilisationsüberbleibseln. Allerdings ist es dafür nicht schmutzig genug. Vom Tresen kommt ein Mann in Uniform, er drückt sein Kreuz durch, aber er lächelt. Die Wachleute dürfen nur noch angemeldete Besucher nach oben lassen. "Zu Frau Czinczoll, bitte, Gesundheitsamt."
Es könnte sein, dass Ilona Czinczoll der schnellste Mensch der Stadt ist. Sie redet ohne Punkt und Komma und läuft so schnell, dass sie sofort zwei Meter Vorsprung hat. Das ist perfekt, sagt sie, so können wir einander nicht anstecken. Wie man es verhindert, dass die Viren von Mensch zu Mensch hüpfen, darüber muss sie jetzt ständig nachdenken. Die Ärztin leitet das Gesundheitsamt in Mitte, ...