4 subscriptions and 1 subscriber
Article

Warum man nicht versuchen sollte, ein „guter Mensch" zu sein

Fotos: Miguel Bruna/Unsplash; dpa; Grafik: Katharina Bitzl

Es fing harmlos an. Ich war auf die Webseite „Codecheck“ gestoßen, als ich nach Alternativen für mein Deo mit Aluminium suchte. Bei Codecheck kann man seine Produkte auf Schadstoffe überprüfen lassen. Das Prinzip ist einfach: Wenn der Kreis neben dem Produkt grün leuchtet, ist alles gut, wenn Teile davon rot sind, nicht. Aus Neugier tippte ich alles ein, was ich im Alltag benutzte und zu mir nahm: Duschgel, Mascara, meinen Lieblingsjoghurt. Als ich mir dann die Liste aus „krebserregend“, „mindestens ein Tierversuch zeigte Tumorbildung“, „enthält Palmöl“ ansah, wünschte ich mir, ich hätte es nicht getan. Mit meinem Lebensstil hatte ich anscheinend nicht nur mich selbst, sondern alle anderen Menschen auf diesem Planeten ins Verderben gestürzt. Wieso nur war ich all die Jahre mit der blauäugigen Hoffnung „Wird schon alles passen“ durch die Welt gelaufen? 

Original