11 subscriptions and 4 subscribers
Article

Brückenteilzeit: Warum viele weiter in der Teilzeitfalle sitzen werden

Der Bund will Beschäftigten die Rückkehr aus der Teilzeit in die Vollzeit erleichtern. Doch viele Arbeitnehmer werden davon gar nicht profitieren. Der Grund: eine Ausnahme für kleine Unternehmen, die auch Berlin und Brandenburg betrifft.

Wer freiwillig in Teilzeit geht, zum Beispiel nach dem Mutterschutz oder der Elternzeit, dem droht die "Teilzeitfalle". Denn bisher gibt es keinen Anspruch auf Rückkehr in die Vollzeit. Oft sind Frauen von diesem Problem betroffen, weil sie in Deutschland nach wie vor häufiger für die Kinderbetreuung oder die Pflege von Verwandten zuhause bleiben als Männer.

Ein neues Gesetz soll die "Teilzeitfalle" jetzt beseitigen: Mitte Oktober hat der Bundestag das Brückenteilzeitgesetz beschlossen. Die Neuerung: Wer für einen vorher festgelegten Zeitraum seine Arbeitszeit reduziert, wird gegenüber seinem Arbeitgeber ein Recht darauf haben, in die alte Arbeitszeit zurückzukehren. Das ist die neue "Brückenteilzeit". Allgemein wird auch von einem Recht auf "Rückkehr in Vollzeit" gesprochen. Soweit, so gut. Es gibt aber einen Haken...

auf rbb|24 am 7. November 2018