2 subscriptions and 3 subscribers
Article

Waldbrandgefahr: Das trockene Deutschland | DW | 21.04.2019

Normalerweise blüht Ende Mai auch im Norden von Thüringen der Raps. Doch die strahlend gelben Felder wird man dort in diesem Frühling vergeblich suchen. In einigen Regionen des Bundeslands sei die Wintersaat im Frühling wieder umgepflügt worden, berichtet André Rathgeber vom Bauernverband Thüringen. Die Raps-Pflanzen hätten sich schlecht entwickelt. Statt die Gefahr von Ernteausfällen in Kauf zu nehmen, habe mancher Bauer die Fläche lieber für andere Saaten freigemacht.

Der Grund für das mangelnde Wachstum: Der Boden ist zu trocken, viel zu trocken, immer noch.

Original