11 subscriptions and 9 subscribers
Article

"Wir haben den Kalten Krieg verloren"

Ein Stück Berliner Mauer, zum "Denkmal der Freiheit" umgestaltet. Bildrechte: Steinlein.

Den Mauerfall sahen viele Russen als Hoffnungszeichen. 30 Jahre nach der Perestroika sind viele ernüchtert.

Von Eva Steinlein, tagesschau.de, z. Zt. Moskau


Mit dem Stück Berliner Mauer in einem Park wissen die meisten Moskauer Passanten nichts anzufangen. Ein Mann muss erst einmal auf dem Smartphone recherchieren - und liest dann vom Kartendienst vor, es sei ein "Denkmal der Freiheit". So hat der Bildhauer Daniel Mitljanski seine Arbeit getauft, für die er das Mauerstück mit eisernen Schmetterlingen verzierte. Nur eine Dame im Rentenalter, die hier zweimal täglich mit dem Hund Gassi geht, weiß Bescheid.

An die Wiedervereinigung Deutschlands erinnern sich viele Russen, die die Zeit von 1989 bis 1991 erlebt haben, nur am Rande. In den letzten Jahren der Sowjetunion waren die meisten mit sich selbst und ihren täglichen Nöten beschäftigt, auch wenn die "Perestroika" bei vielen Hoffnung auf Freiheit weckte.


"Mir war damals unklar: Was ist das für ein Land?"

"Als die Mauer fiel, kam am nächsten Tag ein Mitschüler von mir in den Raum, wo unser Deutschunterricht stattfand, und hat das Porträt von Erich Honecker umgedreht", erinnert sich Anna Smirnowa, die heute am Goethe-Institut in Moskau Deutsch unterrichtet. Sie behandelt das Thema im Oktober und November in ihren Unterrichtsstunden und weckt damit auch bei manchen Schülern und Schülerinnen Erinnerungen.

"Ich war damals Studentin im ersten Studienjahr an der Moskauer Universität für Geisteswissenschaften", erzählt die 50-jährige Jekaterina Kisseljowa. Die Universität mit vielen ausländischen Dozenten galt damals als liberalste Hochschule des Landes. "Für mich war das etwas Plötzliches und Unerwartetes. Ich habe natürlich gewusst: Es existiert eine Deutsche Demokratische Republik, mit der wir gute Beziehungen haben. Und es gibt Bundesdeutschland - wo für mich damals unklar war, was das für ein Land ist; ob es Freund oder Feind ist. Und plötzlich sollen beide deutsche Seiten gemeinsam leben."


Der ganze Artikel auf tagesschau.de: https://www.tagesschau.de/ausland/russland-deutsche-einheit-101.html

Original