8 subscriptions and 1 subscriber
Interview

"Mein Sohn, der Salafist"

Loading...

07.10.16 | Radio-Interview mit Autorin Neriman Yaman.

Einen Terrorakt hat es die Polizei genannt, als Mitte April in Essen eine selbstgebaute Bombe vor einem Tempel detonierte und bei einer indischen Hochzeit drei Menschen verletzte. Der Hauptverdächtige ist ein damals 15-Jähriger aus Gelsenkirchen, er stellt sich kurze Zeit danach. Zurzeit sitzt er im Gefängnis wartet auf seinen Prozess. Wie konnte er sich quasi aus dem Kinderzimmer heraus radikalisieren? Eine Frage, die vor allem auch eine Frage beschäftigt. Seine Mutter nämlich. Auf gut 250 Seiten versucht sie eine Antwort zu finden, in ihrem gerade erschienen Buch „Mein Sohn, der Salafist". Ich spreche jetzt mit ihr, mit Neriman Yaman.