7 subscriptions and 2 subscribers
Article

Markenaufbau im B2B - die Grundüberlegungen

Csm fotolia 128315584 africa studio m detail f0fc5823c3

Ihre Marke die Grundlage aller Ihrer Marketingaktivitäten.

Die einschlägigen Fachzeitschriften und Marketing-Blogs überschlagen sich seit einigen Jahren mit Prognosen, ob Marken Zukunft haben oder ein Auslaufmodell sind. Im Mittelpunkt stehen dabei zwar meistens B2C-Marken, doch wenn man sich Erfolgsbeispiele anschaut, gelten viele Voraussetzungen auch für das B2B-Geschäft.

Tatsächlich ist es kontraproduktiv, auf den Abgesang des Markendenkens zu setzen. Denn bei näherer Betrachtung ist Ihre Marke die Grundlage aller Ihrer Marketingaktivitäten. Zwar ist die Marke nicht alles im Marketing. Aber ohne Marke funktioniert es nicht - oder zumindest nicht so gut, so zielgerichtet, so schnell. Interessenten, Kunden und Mitarbeiter finden am Markt meist eine Vielzahl weiterer Anbieter. Warum soll man sich für Ihre Marke entscheiden? Im besten Fall, weil sie Profil zeigt und Alleinstellungsmerkmale kommuniziert und gerade in unübersichtlichen Märkten Orientierung und Sicherheit bietet. Sie ist die Voraussetzung für Relevanz und Zuneigung - unabhängig von der Unternehmensgröße. Ziel: Interessenten und begeisterte Kunden zu Markenbotschaftern machen. Wenn wir von Marken und deren Präsenz im Markt sprechen, suchen Unternehmen überwiegend Antworten auf drei Fragen:


Wie gewinne ich Interessenten und neue Kunden für meine Marke?
Wie begeisterte ich Kunden mit meiner Marke?
Wie mache ich aus meinen Markenfans Botschafter für meine Marke?

Das Geheimnis erfolgreicher Marken ist deren Positionierung. Marken brauchen eine einzigartige, unverwechselbare, glaubwürdige Positionierung, also ein klar erkennbares Profil im Markt. „Klarheit statt Bauchladen" heißt die Devise. Die Positionierung ist nachvollziehbarer Standpunkt sowie Energiequelle und Turbolader für ungewöhnliche Markterfolge. Wer nicht automatisch neue Kunden gewinnt, ist entweder falsch oder gar nicht positioniert.


Markenmodell bringt Struktur und Übersicht Marketing ist Strategie und Denkhaltung zugleich. Wir tun uns leichter, wenn wir dabei ein Modell zugrunde legen und einem Plan folgen. Ein Modell ist jedoch immer nur so gut, wie seine praktische Anwendbarkeit. Theoretische Konstrukte mögen beeindruckend sein, doch wenn sie sich nicht im Marketingalltag ein- und umsetzen lassen, sind sie wenig hilfreich. Das Modell der Markenarchitektur der Marketingberatung „Die Heldenhelfer" fasst die wesentlichen Bausteine zusammen, bringt sie in eine schlüssige Reihenfolge und verzahnt die Markengrundlagen und die Positionierung mit der Umsetzung von Maßnahmen.


Diese Betrachtung stammt aus dem Whitepaper „Markenaufbau im B2B-Bereich" (Autor: Andreas Pfeifer, Die Heldenhelfer Marketingberatung). Wenn Sie alle Informationen rund um das Markenmodell und weitere Tipps erhalten möchten, können Sie das komplette Whitepaper kostenlos herunterladen.

Original