Emmelie Öden

Freie Journalistin, Neustadt an der Weinstraße

1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Ashkan Mahmoud, Mannheim: "Wir brauchen wieder echte Gastronomie"

Sie sind so vielfältig wie der Stadtteil selbst: Ashkan Mahmouds Konzepte prägen das Mannheimer Szeneviertel Jungbusch. Doch dahinter steckt die Frage, wie Menschen ihre Stadt gestalten. Ein Gastronom zwischen Investoren und Bewohnern, zwischen Luxusloft und Kiezkiosk.

 

Ein grauer Schleier liegt über dem Neckar, Nieselregen bedeckt die Fensterscheiben. Doch der Ausblick von hier oben ist trotz trüben Wetters beeindruckend. Richtung Norden erkennt man den Industriehafen. Im Südwesten blickt man auf den Verbindungskanal zwischen Neckar und Rhein und sein grün bewachsenes Ufer. Wir befinden uns, umgeben von Wasser, an der äußersten Spitze des Jungbusch-Viertels in Mannheim. Hier oben, im fünften Stock des Gründerzentrums Musikpark, versteckt sich „Die Küche“, ein Konzept von Ashkan Mahmoud.
...

Zum Original