Dörte Nohrden

Freie Journalistin | Texterin | Autorin (Reise, Wissen, Content), Hamburg

1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Brent! Wo London noch authentisch ist

Popsie Deer in seinem Plattenladen in Harlesden (Foto: Dörte Nohrden)

Popsie Deer ist einer dieser Menschen, den andere gern als Unikat bezeichnen, als "wahre Institution" - und der stolz darauf ist. "I am part of the furniture", sagt der 71-Jährige, während er - weißer Vollbart, schwarze Baskenmütze - zwischen Vinyl und CDs in seinem Plattenladen steht. Er ist "Teil des Mobiliars" in seinem winzigen, Reggae-beschallten Ladengeschäft im Londoner Stadtteil Harlesden.

Harlesden gehört zum Bezirk Brent in Londons Nordwesten, rund 30 U-Bahn-Minuten entfernt von Westminster Abbey und Big Ben - aber Lichtjahre entfernt davon, ein Ort zu sein, an den es Touristen verschlägt. Brent hat weder die Noblesse von Chelsea noch das Hippe von Soho. Aber Brent hat Potenzial. So sehen es zumindest die Verantwortlichen der Initiative "London Borough of Culture". Brent ist 2020 offizieller Kulturbezirk von London.

Inspiriert durch das Konzept europäischer Kulturhauptstädte will London Kunst- und Community-Projekte fördern, auch und gerade in weniger bekannten Vierteln. Dem Aufruf von Londons Bürgermeister Sadiq Khan folgend, hatten 22 von 32 Bezirken vor über zwei Jahren ihre Konzepte eingereicht....




Zum Original