Dietmar Braun

Fachjournalist, Hochschuldozent, Heilbronn

1 Abo und 12 Abonnenten
Artikel

Daimler Bank - bescheiden und sehr erfolgreich

2017 daimler financial services ceo klaus entenmann 1024x664

Wer in einem halben Jahr eine Milliarde Euro Gewinn einstreicht, der macht einiges sehr gut. Die Schwaben von Daimler geben solche Ergebnisse bescheiden bekannt, wie immer.


Erstmals in der Firmenhistorie hat Daimler Financial Services AG seinen Halbjahresgewinn auf über 1.000 Millionen Euro steigern können. Die eine Milliarde Euro Gewinn stammt aus den Geschäftsfeldern Finanzdienstleistung und Mobilitätsdienste der Töchter Mercedes-Benz Financial Services, car2go, mytaxi und moovel.


Bei einem weltweiten Wachstum des Neugeschäfts im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 19 Prozent auf 34,7 Milliarden Euro betrug das EBIT 1,046 Milliarden Euro (+15 Prozent).


„Wir finanzieren jedes zweite Fahrzeug des Daimler-Konzerns weltweit. Mit knapp einer Million neuer Leasing- und Finanzierungsverträge in den ersten sechs Monaten steuern wir auf ein erneutes Rekordjahr zu. Ausschlaggebend hierfür sind weiterhin die guten Absatzentwicklungen der automobilen Geschäftsfelder, insbesondere Mercedes-Benz Cars", sagt Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG.


Zweistelliges Wachstum im Leasing und Finanzierung

Das Portfolio weltweit finanzierter und verleaster Fahrzeuge stieg um 17 Prozent von 3,9 auf 4,6 Millionen Einheiten, was einem Volumen von 134 Milliarden Euro entspricht.


Daimler Financial Services erwartet für das Jahr 2017 einen deutlichen Anstieg beim Neugeschäft und weiteres Wachstum beim Vertragsvolumen. Ausschlaggebend für die Ergebnisverbesserung ist das gestiegene Vertragsvolumen bei einer weiteren Verbesserung der Risikokostensituation. Gegenläufig wirkte sich das leicht gestiegene Zinsniveau aus.


Mobilitätsdienste verdoppelt - jede Sekunde ein Ticket

Daimler Financial Services konnte weltweit die Zahl der Kunden mehr als verdoppeln. Die digitale Mobilitätsdienstleistungen wie car2go (globaler Marktführer im free-floating Carsharing), mytaxi (Marktführer in Europa) oder moovel sind Publikums-Renner. 14,5 Millionen Kunden nutzen diese Dienstleistungen, das sind 116 Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.


„Damit bauen wir unsere führende Position als Anbieter digitaler Mobilitätsdienstleistungen weiter konsequent aus. Die für diesen Wachstumskurs nötige Finanzkraft haben wir", so Entenmann.


Zum starken Wachstum der Mobilitätsdienstleistungen beigetragen haben unter anderem die Übernahmen von Clever Taxi (Rumänien) und Taxibeat (Griechenland/Peru). Mit 8,2 Millionen Nutzern ist mytaxi die Nummer eins der Taxi-App-Anbieter in Europa. Auch car2go steigert seine Kundenzahlen und ist mit 2,6 Millionen Nutzern weltweit Marktführer im Carsharing-Segment. Die moovel-App, das Betriebssystem für Mobilität aus dem Hause Daimler, verkauft jede Sekunde ein Ticket und zählt 2,9 Millionen Kunden, die sich auf Standorte in Europa und Nordamerika verteilen.


Dietmar Braun (db finanzwelt)


Zum Original