Daniel Hautmann

Journalist (Technik, Energie, Umwelt), Hamburg

14 Abos und 10 Abonnenten
Artikel

Projekt Pyramide

Henrik Stiesdal will die Stromerzeugung
mit Windrädern auf hoher See revolutionieren.

Er nimmt den Mund sehr voll.
Aber die Fachwelt hört auf ihn.


Noch gibt es nicht viel mehr zu sehen als dieses kleine Ding
aus dünnen Plastikstäbchen: eine Pyramide, etwa 70 Zentimeter
hoch, ziemlich wackelig und in jeder Hinsicht unspektakulär.
Henrik Stiesdal hat sie selbst zusammengebastelt und zu Hause
bei sich im dänischen Odense auf ein Regal gestellt: So, nur viel
größer, sollen einmal die Fundamente für Windräder aussehen,
die einst auf den Weltmeeren schwimmen werden und mehr umweltfreundlichen
Strom erzeugen als weltweit verbraucht werden
kann. Klingt utopisch. Doch er ist sich seiner Sache sicher.


Den vollständigen Text gibts in Brand Eins Heft 10/16