Daniel Hautmann

Freier Journalist (Technik, Energie, Umwelt), Hamburg

14 Abos und 10 Abonnenten
Artikel

Einfach mal umschalten

Mit einer Getriebeschaltung ähnlich wie beim Auto will Pinion die Fahrradwelt revolutionieren.

FOCUS hat getestet, was die Technik bringt. Entwickelt haben sie die Gründer und ehemaligen Porschemitarbeiter Michael Schmitz und Christoph Lermen.
Während es bei der Kettenschaltung noch Umdrehungen braucht, um alles einzufädeln, kann das Getriebe sogar im Stand sekundenschnell durch alle Gänge schalten.
Am Testrad war die Getriebox „P1.18“ verbaut, die 18 echte Gänge bietet. Interessant für Mountainbiker: Der Bereich vom niedrigsten bis zum höchsten Gang ist viel größer als beim normalen Rad.
Dafür wiegt die Box mit 1,8 Kilo nicht wenig. Sie befindet sich dort, wo sonst das Tretlager werkelt und braucht kaum Wartung. Lediglich ein Ölwechsel ist regelmäßig nötig. Die Preise für Bikes mit Pinion-Technik beginnen bei 2500 Euro.