1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

Hardy Krüger jr. - Immer wieder aufstehen

Zurück auch auf der Leinwand. In seinem aktuellen Film „Leberhaken" spielt Hardy Krüger jr. an der Seite von Luise Großmann den gealterten Boxer Rick. Foto: Daniel Grosse

20. November 2021

Hardy Krüger jr. (*1968) ist zurück: auf der Leinwand, in den Buchläden und im TV. Nach Jahren im Kampf mit dem Alkohol, führt er inzwischen wieder ein fast normales Leben. Seine Familie gibt ihm Halt.

Nur er selbst kennt darauf die Antwort. Und vielleicht die Bild Zeitung. Denn warum ist Hardy Krüger jr. überhaupt noch am Leben? Nach 25 Jahren voller Alkoholexzesse. Bild zitiert ihn mit dessen Alkoholbeichte: „Mein ganzer Stoffwechsel funktionierte nur, wenn ich getrunken habe." Alkohol habe ihn ruhig gemacht, sagt er. 16-Stunden-Tage vor laufender Kamera waren keine Seltenheit. „Es waren schon mal sieben Flaschen Wein am Tag." Zum Nachrechnen: Ein 80 Kilo-Mann hat nach dem Genuss von trockenem Rotwein rund 1,6 Promille im Blut. Nach einer Flasche.

Hardy Krüger jr., in der Schweiz geboren, ist Schauspieler, Buchautor, Fotograf - und der Sohn des legendären Schauspielers Hardy Krüger. Die Mutter, eine Italienerin, war Malerin. Alle drei zogen kurz nach der Geburt nach Tansania, lebten dort auf einer Farm. Wieder zurück in Deutschland, besuchte Hardy Krüger jr. eine internationale Schule, absolvierte eine Ausbildung zum Bartender. Aber schon 1989 nahm er Schauspielunterricht in Los Angeles, arbeitete nebenbei für amerikanische Fernsehshows.

Serien wie "Nicht von schlechten Eltern" oder "Gegen den Wind" machten ihn in den Neunzigern bekannt. An der Seite von Ralf Bauer surfte er dort durch die deutschen Wohnzimmer. „Das waren Zeiten. Jetzt, in meiner zweiten Lebenshälfte, stehe ich weniger auf dem Brett, mehr auf den Brettern", schrieb der Schauspieler dem Autor dieses Porträts in einem Chat auf einem Social Media Kanal. Nach Drehs im Inland folgten auch amerikanische Produktionen.

Dem Tod ganz nah

Drei Ehen, daraus zwei Söhne, eine leibliche und eine Adoptivtochter, zeigen den Familienmensch Hardy Krüger jr. Der musste 2011 ertragen, dass ein weiterer Sohn von ihm im Alter von acht Monaten am plötzlichen Kindstod starb.

Ein Leben zwischen Filmset, Familie und dem nächsten Glas. Das zermürbt. In seinem ganz privaten Blog schreibt der Schauspieler heute trotzdem: „Es ist nun 6 Jahre her, als ich das letzte Glas in der Hand hielt. Der Weg dorthin war wirklich nicht leicht." Ganz ohne Entzugskliniken und konsequente Veränderung in seinem Leben, hätte er nicht überlebt.

Im eigenen Blog berichtet Hardy Krüger jr. regelmäßig von neuen Projekten, Büchern, Filmen. Er reflektiert, gibt Dinge zu, die unbequem sind, im Rückblick weh tun. So wie das normale, schöne Glas Wein am Abend. Das Feierabendbier. Coming together. Well done Drink. Unter Schauspielern der WrapDrink. „Wir alle kennen das aus guten alten Zeiten", sagt Hardy Krüger jr. Da gehörte es zum guten Ton, ein Glas Whisky in der Hand, seine Kultiviertheit, seine Männlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Der Mann findet viele Bezeichnungen und Beschreibungen für das, was er damals als ganz normal ansah, ihm letztlich aber so viel Leid gebracht hat, dass er daran beinahe zugrunde ging. Die tägliche Dosis. Totgesoffen hätte er sich, wenn er nicht wiederbelebt worden wäre. Damals. 2013. Diagnose: multiples Organversagen. Hardy Krüger jr., der Alkoholiker.

Biografie und Boxfilm

Aber seit sechs Jahren lebt er sein Leben nun ohne einen Tropfen, hat inzwischen sogar einen Hund. Timba lebt seit Mai bei den Krügers und stellt deren Leben so richtig auf den Kopf. Dabei ist der Schauspieler gut im Geschäft. Soeben erst ist sein neues Buch erschienen. Nach seinem Debütroman „Der leise Ruf des Schmetterlings" vor drei Jahren, geht es auch in „Wendepunkte" wieder um das Leben. Um seines im Speziellen. Biografie trifft es schon, wenn er in dem Buch Geschichten von Menschen, Orten und Begegnungen erzählt, die sein Leben geprägt und geleitet haben.

Mitten im Corona-Sommer 2020 dann der Dreh an nur drei Tagen. Heraus kam ein modernes Kammerspiel, ein physischer Film, wie Kritiker schreiben. In „Leberhaken" spielt Hardy Krüger jr. an der Seite von Luise Großmann den gealterten Boxer Rick, der der ungestümen Steph Boxen als Kampf und gleichermaßen als Tanz näher bringt. Dynamik, Kraft und immer wieder fliegende Fäuste, die auf einen Boxsack einhämmern. Ein trotzdem ruhiger Film mit dichter Atmosphäre.

Viereinhalb Wochen probten die Darsteller den Film an einem Stück, vom Anfang bis zum Ende, wie ein Theaterstück. Dann kam die Filmcrew und drehte. Drei Tage nur und noch dazu stets in der Nacht.

Bei RTL dabei

Hardy Krüger jr. lebt die Grenzerfahrung. Immer wieder, ob beruflich oder privat. Auch aktuell wieder, als Teilnehmer der RTL-Show „Unbreakable - wir machen dich stark". Persönlichkeitsstärkung heißt das dann im Krügerschen. Vorbild möchte er sein, den Zuschauern zeigen, dass man seinen Problemen ins Auge sehen soll. Und von denen hatte Hardy Krüger jr. schon etliche in seinem Leben.

Zum Original