1 Abo und 2 Abonnenten
Buch

Plausch am Ententeich - der Marbach-Krimi

Was so stinkt und seltsam ist, das müssen Birger und Betty abliefern und rechtzeitig Todgeweihte warnen. Dafür hasten sie durch die Marbach, aber nicht alleine. Viel Zeit bleibt den Suchenden nicht. Einer hat längst einen perfiden Plan geschmiedet.

Als ich im Februar 2016 nach und nach die ersten Kapitel online stellte, war der Plausch am Ententeich noch eine reine Schmonzette. Ein hyperlokaler Online-Fortsetzungs-Groschenroman aus und über Marburg-Marbach. Mit Herz, Schmerz, Liebe. Das lag mir aber schreiberisch und dramaturgisch gar nicht. Es entwickelte sich ein Krimi.

Und dann begann auch schnell das Experiment. Weil ich jeweils nur eine Stunde für ein Kapitel aufwenden wollte, wollte ich auch in diesen 60 Minuten das Maximale stemmen. Also schreiben und schnell korrigieren. Das war immer realistisch, es funktionierte.

Warum die Kapitel A-Z? Hat das Alphabet irgendeine Bedeutung für die Geschichte? Oder die Zahl 26?
Weil das Projekt damit einen klaren Anfang und ein Ende hat. Auch zeitlich. So konnte ich zudem punktgenau bei Z landen. Wie es ausgeht, wusste ich erst gegen Ende des Kapitels Y. Und auch die Kapitel A bis X habe ich improvisiert. Erst beim Schreiben habe ich mich auf die Geschehnisse eingelassen und die Geschichte nach und nach aufgebaut.

Und nun ist endlich auch die Taschenbuch-Variante vollendet. Komplett überarbeitet und korrigiert.

Paperback
144 Seiten
ISBN 978-3-7412-0992-5

Bestellbar bei Books on Demand, amazon und im stationären Buchhandel.

Rezensionsexemplare:
Wer als Redakteur oder Blogger den Plausch rezensieren möchte, sendet einfach ein kurzes Anschreiben per E-Mail mit dem gewünschten Titel und der Versandadresse an presse@bod.de und BoD sendet ein gedrucktes Gratisexemplar von Plausch am Ententeich zur Besprechung zu.