1 Abo und 2 Abonnenten
Artikel

Wenn Buchstaben foltern - Die Sprache der Juristen

Fachbegriffe sind nützlich und notwendig. Sie erleichtern das Miteinander. Trotzdem könnten sich Juristen gegenseitig mehr achten: zum Beispiel durch eine klare und weniger geschwollene Sprache. Unter der leiden nämlich umso mehr die juristischen Laien.
"Bitte lesen Sie diesen Absatz laut vor: Max Müller schält eine Orange. Max Müller drückt die Klinge seines Messers in die Schale der Orange, das Metall..."
Mehr im Wirtschaftsführer für junge Juristen Ausgabe 1.2014, Boorberg Verlag