2 Abos und 0 Abonnenten
Artikel

Innere Entwicklungen

Im Mai 2018 traf der Freitag Liao Yiwu zum Interview. Gerade war sein Buch Drei wertlose Visa und ein toter Reisepass erschienen, in dem er seine Flucht aus China schilderte. „In China passieren Dinge, die jenseits der Fantasie des besten Schriftstellers sind", sagte Liao in dem zweistündigen Gespräch und kam auf Ai Weiwei zu sprechen, der damals noch in Berlin lebte: „Vor ein paar Wochen sehe ich plötzlich ein Selfie, auf dem zwei Menschen sich herzen. Das waren Ai Weiwei und Alice Weidel. Hat der Kerl sich nicht gerade noch für Flüchtlinge eingesetzt? Als Schriftsteller beschreibe ich Figuren, die eine innere Entwicklung haben, aber wie kann jemand so unvermittelt von ganz links nach ganz rechts springen?"

Die Frage möchte man Liao, 62, nun selbst stellen. Mehrfach retweetete er zuletzt Donald Trump mit der Behauptung, dessen Wahlsieg sei von den „unterdrückerischen Fake-News-Medien" vertuscht worden. Neben Beiträgen der rechtsradikalen Breitbart News und einem Interview mit deren Ex-Herausgeber Stephen Bannon teilte Liao eine Grafik, die suggeriert, der jüdische US-Unternehmer George Soros sei in einen Wahlbetrug involviert.

Wie wird aus dem „Volksschriftsteller im umfassenden Sinn", der für „Menschenwürde, Freiheit und Demokratie" einsteht - so die Jury, die Liao Yiwu 2012 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels zuerkannte -, ein Unterstützer Donald Trumps? (...)


der Freitag, 17. November 2020.

Zum Original