3 Abos und 9 Abonnenten
Feature

Flüchtling in Libyen. Von der Suche nach Hilfe und hilflosen Helfern.

09. Mai 2020 WDR 5 Um das Schicksal der Flüchtlinge in Libyen ist es in den vergangenen Wochen still geworden, die Corona-Pandemie drängt alles andere aus den Schlagzeilen. Dabei hat sich ihre Lage nicht verbessert, und die Kämpfe um die Hauptstadt Tripolis sind außerdem noch heftiger geworden. In diesem Feature erzählen einige Flüchtlinge in Tripolis von ihrem Schicksal. Die UNHCR- Mitarbeiterin Paula Esteban hat geschildert, was es für sie bedeutet, in Libyen im Einsatz zu sein. Das UNHCR bekommt nur einen Bruchteil der benötigten Mittel, kann vielen Flüchtlingen nicht helfen. Für den „besseren Grenzschutz“ und das „bessere Migrationsmanagement“ zahlt Europa viele Millionen Euro an die international anerkannte Regierung in Tripolis. Dabei ist bekannt, dass die Regierung Flüchtlinge und Migranten unter unmenschlichen Bedingungen in Internierungslagern festhält.