1 Abo und 11 Abonnenten

Schreib-Workshops: Teilnehmerstimmen

Ariels Kritik behält man lange im Kopf. Auch, weil sie so nett formuliert ist. Ein sehr anregender Workshop. Empfehlenswert für alle Schreiber mit hohem Anspruch. - Tilman Wörtz, Zeitenspiegel


Wenn man meint, man könnte nach einem Vierteljahrhundert professioneller Schreibarbeit nicht mehr viel dazulernen, hat man die Rechnung ohne Ariel Hauptmeier gemacht. Sein Vorname lässt die schreiberische Katharsis zwar schon erahnen, doch dreht Ariel den üblichen Waschprozess völlig um. Man wird zunächst ohne Vorwäsche geschleudert, d. h. die eigenen eingereichten Arbeitsproben werden ziemlich durcheinandergewirbelt. Im anschließenden Hauptwaschgang lernt man dann, wie es anders, d. h. emotionaler, spannender und prägnanter geht. Das Ganze trocknet dann in vielfältigen Schreibübungen ab, die differenziert und kenntnisreich vom Seminarleiter (und auch den Teilnehmern) kommentiert werden. Für mich war es ein Aha-Erlebnis. Ähnlich einem Fahrsicherheitstraining, bei dem man ja auch anfangs bezweifelt, etwas lernen zu können, wo man doch täglich Auto fährt. Ein großes DANKE für ein wegweisendes Seminarerlebnis! - Dr. Dieter Koch, Bochum


Lieber Ariel, Ich danke Dir nochmals für Deine weisen und spielerisch vorgebrachten Tipps vom letzten Freitag. Übers Wochenende schrieb ich meinen Text fertig. Den über die Frau, die ihrem Mann ein Messer in den Rücken stiess, als er seine Tasche ergriff. Beim Schreiben sass Ariel auf meiner Schulter und wiederholte: In der Kürze liegt die Kraft! Das Resultat geht heute in Druck. Cheers! R.


Lieber Ariel. Danke für Deine Zeit und die Inputs letzten Freitag. Für einmal nicht nur eine lohnende, motivierende Weiterbildung, sondern eine nach dem seltenen Motto: non professioni, sed vitae discimus. Merci! S.


Viele von uns kamen am vergangenen Freitag in den Genuss eines Textcoachings durch Ariel Hauptmeier von correctiv.org. Ich erhielt bereits zahlreiche, durchs Band positive Rückmeldungen von diesem Workshop, der viele konkrete Tipps geliefert hat, wie wir unsere Texte dramaturgisch noch besser aufbauen und die Recherchen zielgerichteter und dadurch auch ökonomischer ausrichten können. A.


Lieber Ariel, ich fand den Workshop sowie den Austausch untereinander und die Diskussionen äusserst wertvoll. Mich hat danach regelrecht die Lust am Schreiben gepackt, ich war (und bin noch immer) sehr inspiriert: Ziel also voll erreicht! E. 

 

Super inspirierend. - Barbara Achermann, Annabelle


In den 90 Minuten habe ich mehr gelernt als in anderen Seminaren, die mehrere Tage dauerten. - Samuel Burgener, NZZ


Lieber Ariel, entschuldige bitte die späte Antwort. Ich bin mit einer Woche Abstand nicht weniger beeindruckt. Vielen Dank Dir. Sehr angeregt war ich von der Vielfalt, die Du offengelegt hast. So viele Möglichkeiten. Alle schon da. Die Mischung aus Deinen Erzählungen und Textempfehlungen, Texte lesen und selber schreiben war für mich genau richtig. Ich habe viele Texte auf reporter-forum.de gefunden und gelesen. Sehr anregend. Jetzt muss ich es nur noch selber machen. Herzliche Grüße, Michael


Lieber Ariel, vielen Dank nochmals für den interessanten und kurzweiligen Workshop! Für mich war es der erste im Bereich Schreiben/Texten, bisher habe ich immer geschrieben wie ich dachte dass es ok wäre, aber inzwischen dürstete ich nach Input, bisschen Struktur, Herangehensweisen, Tipps worauf es ankommt, und das hab ich in Deinem Workshop gefunden. Jetzt schaue ich Texte mit anderen Augen an. Ich fand es super, nicht mit PowerPoints konfrontiert zu werden, sondern einfach gleich mitten rein zu starten, gemeinsam an Texten zu arbeiten bzw. Übungen zu machen und das Gehörte und Gesehene direkt anzubringen - ich bin ein überzeugter Fan von Learning by Doing, nur wenn mans echt selbst macht, merkt man worauf es ankommt, wo die eigenen Hürden sind etc. und nur dadurch verinnerlicht man das Gelernte. Viele Grüße und schöne Ostern, Birgit


Ariel! Wie du es geschafft hast, den Spannungsbogen über beide Wochenendtage hoch zu halten, ist mir noch nicht ganz klar. Ich fand es toll, dass sich jeder im Seminar wohlfühlen konnte.  Jeder ist gehört worden.  Jeder hat profitiert.  Mehr davon! Marina


Lieber Ariel, noch einmal allen  Dank für die Modulation meines Schreibens. Jede Minute des Seminars war ein Gewinn. Ich habe alle meine Ziele erreicht. Inspiration, Vernetzung, und mein Schreibstil, vorher-nachher. Du meine Güte. Nun gibt es viel Arbeit für mich. Besonders inspirierend war es für mich, die Welt mit den Augen eines Germanisten, Journalisten zu betrachten oder dorthinein einen Funken Eindruck zu erhalschen. Ich meinerseits erkenne ein wenig meine Fachblindheit und werde daran reflektieren. Ich denke, wir hören mal. Danke & ganz lieben Gruß, Harry


Hallo Ariel, tausend Dank für den Kurs. Hat bei mir persönlich viel losgetreten. Ich war nicht darauf gefasst, für meine literarische Seite so viel Zuspruch zu bekommen. Und ich überlege weitere Schritte. Für eine Schicksalsgemeinschaft wie gestern war die Zusammensetzung der Menschen auch wie komponiert. Tolle Leute, die Du aber in Stärken und Schwächen auch gut abgeholt hast. Das Format stimmt, auch durch die Räumlichkeiten. Zu wissen, dass in 30 Minuten der Text auf die große Leinwand kommt, setzt gut Adrenalin frei. Das Lesen von anderen Texten strengt uns Ungeübte natürlich stark an. Idee: Kann man in den Beispielen schon ein bisschen vorsortieren, so das man nicht die gleichen Fehler in mehreren Texten diskutiert? Vielleicht ist manchmal der ein oder andere auch zu kurz gekommen? Ein, zwei Personen weniger könnte helfen, Stündchen länger wäre wahrscheinlich erschöpfend.Zu dir: Kompliment für deinen Drive, deine Wachsamkeit und wohlgesinnte Gnadenlosigkeit. Das dein Tacho schon reichlich Textkilometer drauf hat, gibt diesem Format natürlich viel Substanz. Die Auswahl der Beispieltexte war extrem inspirierend. Das ich 90% davon nicht kannte hat mich fast beschämt. Es gibt noch viel zu entdecken.Also: Der Geld hab ich gern ausgegeben, der Gegenwert zu vergleichbaren Kursen ist enorm hoch. Das liegt vor allem an dir! Ich werde gern noch mal wegen eines Einzelcoachings auf dich zukommen. Dicke Grüße und nochmal. DANKE- Jonny

 

Hallo Ariel! Es hat etwas gedauert, aber damit ich keine Antwort schuldig bleibe, hier nun  auch mein Kommentar zum Workshop. Ich muss natürlich gestehen, dass es der erste in dieser Richtung war und mir daher Vergleichsmöglichkeiten fehlen. Aber ich fand ihn durchweg spannend und informativ. Mir hat gut gefallen, dass wir gemeinsam unsere eigenen Texte durchgegangen sind und an eigenen und an Fremdtexten Kritik und Verbesserungsmöglichkeiten üben konnten. Genauso waren die kleinen Schreibeinlagen auf Zeit eine gute Übung. Wichtig fand ich auch, dass Du klargestellt hast, dass das alles subjektiv ist. Natürlich auf Basis von Erfahrungen, aber jede/r RedakteurIn (und auch JournalistIn) hat eigene Vorstellungen wie ein guter Text aussehen sollte. Das finde ich einen ganz wichtigen Hinweis. Der Workshop in Essen dauert zwei Tage. So etwas für Berlin, oder eine Art Aufbau-Workshop fände ich ganz interessant. Und Can Dündar im Hintergrund rumlaufen zu sehen war natürlich auch nicht ohne. Mehr habe ich gar nicht anzumerken. Vielleicht sieht man sich ja mal auf einer PK. Schöne Grüße, Juliane

 

Moin Ariel, auch meinerseits nochmals Danke für das tolle Seminar. Die acht Stunden waren wirklich ergiebig.  Deine Art und der Umgang mit den Teilnehmenden haben mir sehr gut gefallen. Das Live-Redigieren der Texte war gut. Nur waren nach acht Stunden Riesenbildschirm zumindest meine Augen überanstrengt. Vielleicht gibt es hier Möglichkeiten, zwischendurch Übungen abseits des Bildschirms zu machen.

Es liegt wahrscheinlich auch an der Qualität meines eingereichten Textes und dem hohen Überarbeitungsaufwand: Ich hätte mir vielleicht noch eine kleine zusätzliche Schreibübung gewünscht. Ansonsten hat es mir großen Spaß gemacht. Der Blick auf das eigene Schreiben hat sich geändert. Danke! Viel Spaß am Wochenende. Beste Grüße, Torben

 

Hi Ariel, dabei zu sein, wie jeder Satz besser werden kann, wieviel Potential und Möglichkeit im Text steckt, das war toll! Lösungen sind ja im allgemeinen immer gut. Das Glücksgefühle auch mit neuen Sätzen kommen können, hatte ich vergessen… danke für den tollen Workshop!  Mein Feedback an dich: sehr gute Arbeit! Herzliche Grüße! Sonja

 

Hallo Ariel, der Workshop am Samstag hat auch mir sehr viel Spaß gemacht. Nochmals danke! Nun zu meinem Feedback: Wie ich Dir persönlich schon gesagt habe, fand ich es sehr schön, dass Du sopositiv mit den Texten umgegangen bist. Man hatte das Gefühl, dass die Texte zwar verbesserungswürdig sind, aber nicht schlecht. Das hat dazu geführt, dass man mit großer Motivation aus dem Workshop gegangen ist. Ich habe auch jetzt viele neue Ideen und freue mich, verschiedene Textformen und Tipps anwenden zu können. Zusätzlich war der Workshop sowohl für Anfänger, als auch Fortgeschrittene eine Bereicherung. 

Vielen Dank nochmal und liebe Grüße, Juliet


Es war klasse! Ich hab richtig, richtig viel gelernt. Vielen herzlichen Dank! Das war das Positive. Das Negative: Ich habe jetzt ständig den nervigen Drang, die Texte auf meinem Blog umschreiben zu wollen. Aber im Ernst: Der Blick ins Innere der Texte und die pure Freiheit, mit den Sätzen zu spielen, ermutigt zum Austoben und Experimentieren. So macht es richtig Spaß! Vielen Dank dafür! Cecilia Antoni, Food-Bloggerin


Hallo Ariel, ich bin weiterhin begeistert, wie viel sinnvolles und hilfreiches ich in der super kurzen Zeit gelernt habe!!! Nach mehreren Jahren Jurastudium hab ich aufgehört nach Schönheit in Sprache zu suchen, und mich immer nur auf den Inhalt konzentriert. Seit dem Workshop achte ich erstmals wieder auf Sprache. Beispiel: Mir ist aufgefallen, dass Simon Jensens "Humanitarian Intervention" mir immer dann besonders gut gefällt, wenn er die Gummibandmethode anwendet. Super waren:

- deine Leidenschaft

- praktische Hinweise - allgemein, und für jeden Einzeln, individuell angepasst

- toller Reader

- klasse, an die Aufschieberitis zu denken und dazu Literaturhinweise zu geben - bitte ebenfalls so kurz & knackig beibehalten

Vielen Dank für den tollen Workshop! Weiterhin frohes Schaffen! Theresa 


Guten Morgen, nochmal vielen Dank für den inspirierenden Workshop gestern! Heute nacht um 4 habe ich Sätze umgebaut… und konnte nicht wieder einschlafen. Soviel zu kurzfristigen Auswirkungen. An alle schöne Grüße und viel Spaß bei guten Texten! Gisela

 

Hallo Zusammen, danke für den produktiven und inspirierenden Workshop! Mir ging es wie Gisela - ich saß aber nur bis zwei und schrieb. Dann setzte sich mein Kater auf die Tastatur  Ich habe sehr viel gelernt gestern und möchte ständig meine Texte umschreiben. Danke sehr und viele Grüße an alle! Lilianna

 

Hallo Ariel, mein Feedback: Dein Seminar hat mich in Schreiblaune gebracht. Habe  gelernt, dass sich viele sehr verschiedene Vorlagen aus der Literatur sehr effektvoll auf Reportagen übertragen lassen, das hätte ich so nicht vermutet! Dass das jedoch Übung braucht. Perfekt: Auch die Lust zum Üben hast du geweckt!Sabine

 

Hallo Ariel, hier noch ein verspätetes Feedback: Mir hat der Workshop sehr gut gefallen, er war genau die Inspiration, die ich mir erhofft hatte. Der Workshop hat mir ganz gut dabei geholfen, bestimmte Tricks und Fehler zu benennen, die ich vorher eher aus dem Gefühl heraus gemacht oder vermieden hatte. Und da man ja Sachen, die man lernt, am besten gleich umsetzen soll, habe ich nochmal die Medellín-Reisegeschichte durchgekämmt und fand sie am Ende viel besser als in der ersten Fassung. Also: konkreter Nutzwert!Gut war: 

- Beide Reader. Die Vorbilder aus Literatur und Presse fand ich total aufschlussreich. Den Reader mit unseren Texten auch - ich hatte dummerweise nur viel zu wenig darin gelesen.

- Die systematische Aufstellung der Schreibstile fand ich hilfreich.

- Gut, dass jeder Text der Teilnehmer mal kurz drankam.

- Und sehr gut: dass alle nochmal die Chance hatten, ein Stück ihrer Texte zu überarbeiten

- Und ich war ein bisschen verblüfft, dass wir bei dem ganzen Programm pünktlich fertig waren.

Eine Sache, die mir auffiel, vielleicht weil ich das anders erwartet hatte: Ich hatte damit gerechnet, dass vor allem Journalisten in dem Workshop sitzen würden, Leute, die schon einiges an Schreiberfahrung in journalistischen Formaten haben. Vielleicht könntest Du als Ergänzung einen Workshop "Reportagen interessant schreiben" anbieten?Vielen Dank noch einmal und schöne Grüße!  Martin 


Lieber Ariel,mir hat das Seminar sehr gut gefallen. Es hat meine Lust am Schreiben gestärkt, auch dadurch, dass du die ganze Thematik mit Leichtigkeit rübergebracht hast.  

Ein zweitägiges Seminar wäre für mich auch denkbar. Dann hätte man auch Zeit, die Seminarteilnehmer besser kennenzulernen.Viele Grüße, Rouven

 

Lieber Ariel, klasse, dabei gewesen zu sein ;-)!! Für mich Exoten unter euch war´s durchaus ne Herausforderung und echter Gewinn - danke! Ich konnte einiges mitnehmen und z. T. bereits umsetzen. Und das zeigte Wirkung. So bedankten sich Kunden für die kurze prägnante Darstellung. Lust auf mehr hat der Tag gebracht. Lust darauf, dran zu bleiben, meine Texte anders zu schreiben. Kürzer und knackiger wirkt sich auch auf die Inhalte aus… es schwingen mehr Lebendigkeit und Leichtigkeit mit, ohne dass die Professionalität zu kurz käme. Den Rahmen „Wo warst du gestern Abend“ mit Leben zu füllen, war eine spannende Erfahrung. Einfach mal zu machen - ohne  Reglementierungen, die ich aus dem Gesundheitswesen kenne. Warum also nicht die neu erlangte Einfachheit in meine Konzepte übernahmen und mit ner Prise Sachlichkeit verbinden? Ich bin auf die „Reporterfabrik“ gespannt und kann mir gut vorstellen, hier und da bei und mit euch weiterzumachen.

 VG, Harriet

 

Hallo Ariel, erst jetzt komme ich dazu, Dir ein kurzes Feedback zum Workshop zu schicken. 

Als Selbstständiger erhalte ich selten eine fundiert kritische Rückmeldung. Meist gefällt es dem Kunden, was ich schreibe. Manchmal, glücklicherweise selten, gefällt es nicht. Aber das kann nicht das einzige Kriterium sein. Deshalb ist die professionelle Meinung sehr interessante für mich. Bemerkenswert ist auch die Vielfalt der Teilnehmer, ihre unterschiedlichen Beweggründe zu schreiben und ihr Wunsch, sich zu verbessern.

Wichtig ist für mich der Anstoß, die eigenen Schreibgewohnheiten mit etwas Übung zu durchbrechen und meinen zu Stil verbessern. Hierzu ist es hilfreich, einige Schreibstile charakterisieren und benennen zu können. Vielen Dank für diese Handreichung.

Was ich unter anderem mitnehme, ist der Vorsatz, mich öfters auf der Meta-Ebene mit meinen Texten zu beschäftigen. Schreibübungen sind hierfür ein gutes Mittel.

Deine Art, den Workshop zu gestalten, hat mir sehr gut gefallen: Locker, lehrreich, aber nicht belehrend, konstruktiv. Man spürt auch, dass Dir Sprache und der Umgang mit ihr am Herzen liegen. Du hast Freude an der Materie und an ihrer Vermittlung.

Ich fand die Veranstaltung sehr gelungen und ich werde mit Sicherheit von ihr profitieren. Vielleicht ist es eine Überlegung, zusätzliche Workshops anzubieten, in denen man mehr in die Tiefe gehen kann. Nochmals vielen Dank für diesen tollen Tag: Wenn Du noch Fragen zu meiner Mail hast –  gerne, jederzeit – auch telefonisch. Viele Grüße aus dem Rheingau Ernst

 

Hallo Ariel, danke für all die Anregungen. Herausragend gut gefallen haben mir die Kritik am Text samt Andersschreibideen, die sachliche Art der Kritik, dass es wirklich nur um Sprache ging (und du alle ins Inhaltliche gehende Diskussionen geblockt hast - jippie!), die Analyse der Klassiker und ihrer Tricks. Worunter ich zumindest am Ende gelitten habe, war das Sitzen. Nächstens nehme ich nicht das Sofa, das so einladend bequem aussah.

Zum Schreiben hätte ich gerne ein paar Minuten mehr gehabt; mir fließt es halt selten schnell aus der Feder und ich bin auch keine Caféhausschreiberin. Aber es war okay, ich weiß drum. Schließlich: Gibt es wirklich nur gute Beispieltexte von Männern? Viele Grüße Dagmar 

 

Hallo Ariel, ich fands wirklich super! Das Seminar hat mir total Lust gemacht, mich mehr mit Sprache zu beschäftigen, selbst mehr zu lesen und auch privat mal zu schreiben.

Es war viel Input, das hab ich besonders bei der Schreibübung am Schluss gemerkt, mehr hätts nicht sein dürfen

Ein Verbesserungsvorschlag: ich würde vorher fragen, ob es für die Teilnehmer okay ist, dass ihre E-Mail Adressen offen über den Verteiler geschickt werden und von vorn herein klarstellen, dass die eingesandten Texte später an alle Teilnehmer geschickt und gemeinsam besprochen werden. So werden unangenehme Überraschungen vermieden.

Für mich persönlich wäre noch ein Seminar zum Aufbau und der Struktur von Texten interessant.

Viele Grüße aus der Warschauer Straße,

Jana

 

Lieber Ariel,

es war ein schöner und inspirierender Workshop, war wie Durchlüften! Die Zeit verging wie im Flug.

Vielleicht bietet es sich an, künftig Journalisten und Nicht-Journalisten zu trennen, dann könntest du mehr reinpacken und zielgenauer werden - andererseits war die Mischung auch spannend.

Das Einzige, was mich wunderte: Von deinen Beispieltexten waren ca 9 von 10 von Männern, dabei gibt es doch viele gute Schreiberinnen.

Vom Stil her fand ich manche Texte etwas kraftmeiernd, wie mit dem Colt geschrieben, aber vielleicht Geschmackssache?

Auf jeden Fall: Klasse Sache, komme gerne wieder bei Correctiv vorbei.

Viele Grüße, Caroline

 

Hallo Ariel,

noch mal vielen Dank für den tollen Workshop! Die Art, wie Du das Ganze aufgezogen hast, die Atmosphäre und auch die Inhalte haben mir sehr gut gefallen. Die erste Runde mit der Arbeit an unseren Texten war luxuriös – in meinen Strukturen hier fehlt leider die Möglichkeit zu solcher Art Rückmeldungen. Ich habe viele konstruktive Anregungen mitgenommen. Die Beispieltexte haben mir Lust gemacht, einige der Bücher bei Gelegenheit zu lesen. An manchen Stellen hätte ich es gut gefunden, wenn Du uns ein bisschen im Redefluss gebremst hättest, damit wir noch besser vorankommen waren. Gern hätte ich noch erfahren, was sich hinter den weiteren Punkten des Fahrplans verbirgt.

Ich bin gespannt, was Ihr künftig noch so an Seminaren anbietet,

viele Grüße

Stephanie

 

Hallo Ariel,

gern gebe ich dir Feedback:

rausgegangen bin ich glücklich mit dem Gefühl: coole Typen kennengelernt!, etwas neidisch auf die Praktikanten -  wahrscheinlich auch Studenten – die Tag für Tag unter deinem Zepter an Sätzen feilen dürfen, bis jedes Wort, jeder Satz sitzt, und dem Gefühl: so ein Kurs trägt auch ein ganzes Wochenend! Er war zu kurz. Kurzum: Ich habe den Kurs heute einem Kumpel, einem Schreiberlig bei der Lokalzeitung in Dessau, wärmsten weiterempfohlen!

LG aus Leipzig und bis hoffentlich bald mal wieder!

Hauke

 

Hallo Ariel,

Vielen Dank der Nachfrage.

Was war gut?

Mit hat alles gefallen. Es war für mich höchste Zeit diesen sprachlichen „wake-up-call“ in meinem Einheits-Deutsch zu empfangen. Vielen Dank auch für die Literaturtipps. Den Dornsieff habe ich gestern Abend noch bestellt.

Gut fand ich, dass wir den Reader und die Texte der anderen hatten. Ich fand die Unterrichtsmaterialien hilfreich. Mir gefiel deine Art, wie du Kritik an den Texten geäußert hast. Keiner hat sein Gesicht verloren. Beeindruckend fand ich, dass du bis zum Schluss die Ausdauer und Inspiration hattest, die Texte live umzuschreiben.

Wo habt ihr euch gelangweilt?

Nichts!

Wann überfordert gefühlt?

Vielleicht liegt es an meinem Alter, aber mehr hätte ich an einem Tag nicht vertragen.

Viele Grüße

Carolin

 

Hallo Ariel

Mit etwas Verspätung hier noch mein Feedback.

Ich fand den Workshop hervorragend, weil:

- extrem unkompliziert

- nicht besserwisserisch

- motivierend, positiv

- kompakt, ohne Firlefanz

Kritik gäbe es insofern anzumerken, weil:

- die Zeit etwas zu knapp war. Jeder wäre wohl interessiert gewesen, sein Beispiel durchzudiskutieren

Aber alles in allem: Sehr inspirierend. Ich habe profitiert von diesem Input.

Ausserdem:

Zurück in der Redaktion habe ich Chefredaktor NN von Dir und dem Workshop berichtet und ihm abgerungen, dass ich nächstes Jahr einen solchen Workshop vorschlagen kann. Darf ich mich diesbezüglich einfach bei Gelegenheit wieder melden?

beste Grüsse

Otto

 

Lieber Ariel

Bitte entschuldige die späte Antwort, das Feedback ist irgendwie untergegangen.

Mir hat das Seminar super gefallen. Zum einen gefiel mir der Einstieg über die zugespitzten Textsorten, andererseits war es auch super diese gleich praktisch anzuwenden. Schade war wohl nur, dass wir nicht mehr Zeit hatten, um sämtliche Beispiele anzuschauen und ein Feedback zu erhalten. Ich denke, dass ich in diesem kurzen Workshop einige super Inputs erhalten habe, die ich nun auf meine Schreibe anwenden kann. Einziger Kritikpunkt ist wirklich nur die Zeit: Gerade bei diesem Thema sollte man ein bisschen weniger im Stress sein, um sich mehr auf die Materie und den Inhalt einlassen zu können.

In dem Sinne nochmals vielen Dank für den tollen Workshop!

Beste Grüsse

Jonas