10 Abos und 13 Abonnenten
Artikel

Baumpflanzaktionen von Konzernen oft Greenwashing - WELT

Unzählige Aufforstungsinitiativen gibt es weltweit, jedenfalls theoretisch. Jutta Kill,Waldexpertin beim World Rainforest Movement, sagt, viele davon wiesen nicht nach, ob all die versprochenen Bäume tatsächlich gepflanzt wurden - und ob die wirklich gepflanzten Setzlinge dann auch zu Bäumen heranwüchsen. „Unternehmen verkünden gerne große Zahlen gepflanzter Bäume. Man hört in der Regel aber nicht, wie es den Bäumen nach drei oder dreißig Jahren geht - und ob es sie überhaupt noch gibt."

Wir finden Dutzende brachliegende Projekte in einer Datenbank, etwa in Äthiopien, Brasilien oder in China. Diese Projekte haben sich zu Beginn bei einer Organisation zertifizieren lassen, sich nach ein paar Jahren aber nicht um die Verlängerung ihres Zertifikats gekümmert. Doch nicht zu allen diesen Vorhaben finden sich aktuelle Informationen im Netz, einige sind offenbar verschwunden, still und leise.

Zum Original