10 Abos und 13 Abonnenten
Artikel

Drohungen gegen Journalisten: Nennt sich Meinungsfreiheit

Drohungen gegen Journalisten

Ein Journalist hat das Pech, über Nacht zur Zielscheibe von Nazis zu werden. Und sein Sender? Lässt ihn mit dem Mob lange alleine.

Wegen einer sarkastischen Bemerkung versuchen Neonazis gerade einen Journalisten einzuschüchtern. Seit Samstag erreichen Danny Hollek, einen freien Mitarbeiter der „Aktuellen Stunde" des WDR Gewalt- und Todesdrohungen. Und der Sender reagiert nur zögerlich.

Zum Original