Sylvia Meise

Freie Journalistin, Frankfurt

18 Abos und 6 Abonnenten
Feature

Biohandel 11/17: Super-Gesichts-Food

Gesichtsöle sind längst über die heiße erste Trendphase hinaus. Gut so, denn mittlerweile gibt es eine Fülle an Kreationen. Ob pures Basisöl oder teure Luxuskur – hier schimmert ein ungehobener Schatz (nicht nur) auf Weihnachten.

 

Von wegen Speckschwarte: Gesichtsöle sind Schmeichler und ziehen bei richtiger Anwendung komplett ein. Auffallend daran ist nicht das fettige Glänzen sondern die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Grundsätzlich gilt: Haut reinigen, befeuchten, vier Tropfen Öl (doch, doch, das reicht!) in die Hand geben und sanft einmassieren. Ein schönes Video-Tutorial dazu gibt es auf der Website des Herstellers Weleda zur Rosenöl-Ampullenkur.


Pur oder Kur?


Die minimalistische Variante - Wasser plus Gesichtsöl – ist ideal für Urlaub oder Dienstreise. Puristinnen mit überwiegend normaler Haut werden dafür ein Basisprodukt bevorzugen wie Argan-, Jojoba- oder Mandelöl. Alrounder also, die sich sowohl zum Entfernen von Make-up eignen als auch die Selbstregulierung der Haut stützen sowie schnell und gut einziehen.


.... Der ganze Text ist online nur den Abonnmenten zugänglich