Regine Marxen

Redaktion, Kommunikation und Content-Kreation, Hamburg

1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Design Thinking für Pharma: Die Technik ist nicht das Problem

Klingt einfach, ist komplex und hat in den Augen vieler Branchen-Kenner ungeheures Potential: Design Thinking für Pharma packt das Problem bei den Wurzeln und schafft Innovationen, die beim Nutzer ankommen.

Der Name trügt: Beim Design Thinking geht es in erster Linie nicht um schickes Design - auch wenn diese Entwicklungsmethode ursprünglich von Designern entworfen worden ist. Vielmehr umschreibt der Begriff einen Prozess, der Innovationen ermöglicht, die wirklich beim Nutzer ankommen. Innovationen, die dessen Needs erkennen und Probleme lösen. Genau dieser nutzerorientierte Ansatz ist es, der Design Thinking für Pharma so interessant macht.


Zum Original