Melanie Öhlenbach

Journalistin·Redakteurin·Bloggerin, Bremen

15 Abos und 1 Abonnent
Artikel

Jahreszeitliche Grabbepflanzung: Friedhofsblumen im Herbst

Wer im Herbst das Grab frisch bepflanzt, tut dem Boden etwas Gutes. „Die Lockerung versorgt Bodenorganismen mit mehr Luft und reduziert die Verdunstung", sagt Felicia Carano vom Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege. Die Friedhofsblumen sollten jedoch gut mit kühlen Nächten zurechtkommen: Je nach Region können die Temperaturen im einstelligen Bereich liegen. Regnet es ausreichend, müssen sie wenig gegossen werden. Herbstlaub sollte man teilweise von der Grabstelle entfernen, damit empfindliche Bodendecker nicht faulen, empfiehlt die Pflanzenexpertin. Übrigens: Übrigens: Der Herbst ist die richtige Zeit, um Blumenzwiebeln für das Frühjahr zu setzen.

Zum Original