Julia Henys

Freie Journalistin , Hamburg

1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

66:53! Towers siegen nach „Achterbahnfahrt"

Towers
Das erste Heimspiel der Towers, es wurde direkt zu einem Thriller mit zahlreichen Wendungen. Am Ende bebte der Inselpark. Mit 66:53 (38:24) gewannen die Wilhelmsburger Basketball-Riesen gegen die Uni Baskets Paderborn.

2976 Zuschauer waren in die edel-optics.de-Arena gepilgert, darunter auch Ex-HSV-Profi Maximilian Beister. Sie sahen zu Beginn starke Türme. Viel Bewegung im Angriff, gute Arbeit in der Defensive. Die 14-Punkte-Führung zur Pause war hochverdient.

Im Anschluss aber ging wenig. Das Team von Trainer Hamed Attarbashi brachte die Gäste aus Ostwestfalen mit zu vielen Ballverlusten zurück ins Spiel. Sieben Minuten vor dem Ende lagen die Towers plötzlich 49:53 zurück. Anthony Canty (14 Punkte), Jonathon Williams (16) und Lars Kamp (10) aber brachten die Wilhelmsburger zurück und zogen bei Paderborn den Stecker. Auf Seiten der Gäste ging plötzlich nichts mehr. Die Towers machten mit einem 17:0-Lauf alles klar und feierten ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel. Nächster Gegner im Inselpark ist nächste Woche Chemnitz.

Das könnte Sie auch interessieren

Enosch Wolf Wilhelmsburg statt Washington
Zum Original