1 Abo und 0 Abonnenten
Artikel

Diese Frauen feiern die Revolution des Sport-BHs

Quelle: Reebok

Sport-BHs unterstützen Frauen seit den 70er Jahren beim Training, haben sich seitdem jedoch kaum verändert. Diese Zeiten sind vorbei: Reebok und weitere Sportbegeisterte haben vergangenes Wochenende in Paris die neue Active-Wear-Innovation zelebriert. Wir haben die Macher*innen des PureMove Bras zum exklusiven Interview getroffen.


Erkenne das Bedürfnis 

Seit mehr als 40 Jahren sorgt der Sport-BH dafür, dass Frauen sich beim Training frei bewegen können. In seinen Anfängen war der erste Sport-BH eine wahre Revolution, doch seitdem hat sich auf diesem Gebiet kaum etwas getan. Die unterschiedlichsten Sport-BHs überfluteten den Markt und trotzdem empfindet knapp jede fünfte Frau ihren schlecht sitzenden BH als störend beim Sport – zu diesem Ergebnis ist eine von Reebok in Auftrag gegeben Studie gekommen. Und noch etwas kam hier zum Vorschein: 70 Prozent aller befragten Frauen tragen beim Sport die falsche BH-Größe, die den Busen nicht ausreichend unterstützt oder einengt. 

Ein Innovationsteam von Reebok und internationale Designer*innen haben sich daher der Herausforderung gestellt, den Sport-BH zu entwickeln, der sich an unterschiedliche Belastung beim Training anpasst, die Trägerin unterstützt und Schmerzen vorbeugt. 


Finde die Lösung 

In der dreijährigen Entstehungsphase hat Reebok zusammen mit der Universität Delaware einen Sport-BH entwickelt, der auf innovative Materialien zurückgreift. Der neue Bra sollte einerseits nachgiebig, aber auch stabil sein, denn nur so kann sich die Brust der Sportart gemäß bewegen und trotzdem ausreichend Halt bekommen. Die Lösung haben die Produktentwickler*innen im Shear-Thickening-Fluid (STF) gefunden – dieses Material schützt bereits heute Astronaut*innen im All vor Weltraummüll und Polizist*innen vor gefährlichen Kugeln. Die Besonderheit: Das leichte und gelartige Fluid verfestigt sich, sobald es Bewegungen ausgesetzt wird. Daraus entstand die Motion-Sense-Technologie, die mit ihrer Mischung aus Beweglichkeit und Halt in der Sportkleidung einzigartig ist. 

Der PureMove Bra nutzt erstmals diese Technologie und hält nicht nur allen sportlichen Herausforderungen stand, sondern unterstützt auch bis zu zehn Konfektionsgrößen. Mit ihm müssen Frauen sich nicht mehr die Frage stellen, welche Sportart für sie die wenigsten Schmerzen in Brust und Rücken bedeutet, sondern können so trainieren, wie es ihnen Spaß macht.


Feiere das Ergebnis 

In Paris hat Reebok nun mit Frauen der Reebok-Community aus verschiedenen Ländern den PureMove Bra und die dazugehörige Kampagne, die in jedem Land andere Frauen in den Fokus stellt, gefeiert. In Deutschland verbindet die Kampagne Lina Zwilling, unsere Gewinnerin des Aufrufs „Selbstoptimierung? Beim Sport sollte etwas anderes im Fokus stehen!“ mit den bekannten Multiplikatorinnen Louisa Dellert, Jules Vogel, Caro Mareike und Carina Möller-Mikkelsen – die Frauen unterscheiden sich in ihren starken Charakteren und einen sich in ihrer Liebe zum Sport. Gemeinsam lernten sie in Paris die Technik hinter dem Bra kennen und konnten Reeboks neustes Kleidungsstück in Trainings mit internationalen Spitzencoaches testen. Der BH war immer dabei - vom Profisport bis zur Party direkt unter dem Eiffelturm.

Parallel dazu hat EDITION F die Frauen hinter dem Bra, Danielle Witek und Barbara Ebersberger, zum Interview in Frankreichs Hauptstadt getroffen. Sie haben uns die Herausforderungen im Designprozess beschrieben und uns erzählt, warum der PureMove Bra die Vielfalt von Frauen feiert.

Der PureMove Bra soll gleich mehrere Probleme beim Sport lösen und dabei super bequem sein. Wie geht man ein solch umfangreiches Projekt an? 

Danielle: „Bei der Suche nach einer guten und möglichst optimalen Passform standen wir vor unglaublich vielen Herausforderungen – ich weiß gar nicht mehr, welche wir als erste in Angriff genommen haben. Zuerst haben wir einen Prototyp erstellt, an dem wir das Endergebnis festhielten – also wie sich der BH anfühlen sollte und was er unbedingt leisten musste. Während des gesamten Prozesses der folgenden drei Jahre haben wir uns immer wieder auf diesen Prototyp zurückbesonnen. Wir wollten einfach keine Zugeständnisse machen und auch sichergehen, dass unsere Werte und Vorstellungen immer erhalten bleiben.“ 

Das Shear-Thickening-Fluid (STF) wurde im PureMove Bra erstmals auch für Sportkleidung verwendet. Welche Herausforderungen gab es bei der Entwicklung und Verarbeitung des Materials? 

Danielle: „Wir standen bei der Entwicklung beinahe täglich vor neuen Problemen und allein schon die Reinigung des BHs war herausfordernder als gedacht. Ich fand es auch schwierig, auf dem für mich neuen Gebiet alle Deadlines einzuhalten – immerhin wusste keine*r von uns, wie lang jeder Schritt bei solch einer Innovation wirklich dauern würden. Das war manchmal echt frustrierend, obwohl wirklich jede*r aus dem Team versucht hat, Lösungen zu finden. Am Ende hat uns genau das enger zusammengeschweißt. 

Für die Frauen im Team war es ein absoluter Vorteil, dass sie ähnliche Erfahrungen wie unsere Kundinnen gemacht haben. Gerade weil sie die Probleme kennen, wollen sie das Leben von anderen einfacher machen. Den richtigen Sport-BH zu finden sollte keinesfalls zu den Hürden im Leben einer Frau gehören.“  

Die Kampagne rund um den BH steht vor allem für unterschiedliche Charaktere und Selbstliebe. Wie unterstützt das Produkt diese Botschaft? 

Barbara: „Wir haben den BH in zehn verschiedenen Größen auf den Markt gebracht – von XS bis 2XL. Diese Bandbreite beinhaltet sogar Zwischengrößen, damit auch wirklich jede Frau ihre Größe außerhalb des Industrie-Standards findet. Das Material ist zudem so widerstandsfähig, dass es jede Brust individuell unterstützt. “  


Auch wir freuen uns über so viel Innovation und bedanken uns für das Interview. EDITION F hat in Paris nicht nur diese beiden Frauen interviewt, sondern auch viel Zeit mit den Protagonistinnen der deutschen Kampagne verbracht. Lest im Magazin schon bald mehr über ihre Geschichten, ihre Meinung zum Thema Selbstliebe und die Reise mit Reebok.

Zum Original