4 abonnements et 1 abonné(e)
Article

Kölns neues Wahrzeichen - Die Grüngürtelrosen - WELT

Quelle: wearecity/Jörn Strojny

Man nehme eine Eckkneipe, Kölsch und vier sangesfreudige Männer, und heraus kommt: die Grüngürtelrosen. Der Männerchor erobert Köln im Sturm. Doch wie kommt man auf die Idee, einen Männerchor zu gründen? Ein Gespräch mit den Gründern.

Kölsch ist nicht nur der Name des Dialekts, den man in Köln spricht. Kölsch ist die Sprache der Götter, wenn es nach Kardinal Rainer Woelki geht. So kam es, dass dieser Kölsch-Gott Mitte Februar dieses Jahres zu vier Jungs sprach und sie auf die Idee brachte, die Grüngürtelrosen zu gründen.


Rétablir l'original