1 abonnement et 2 abonnés
Article

Wolfsburg-Autostadt-RCCO-Rennen

KraftWerk der Autostadt - VW in Wolfsburg - Foto: Helga Waess (Archiv)

26. Auflage der SLOTCAR- / Elektro-Rennserie RCCO

 Rennsport-Fans freuen sich auf das erste 24-Stunden-Rennen der Slotcar-Piloten in der Autostadt

Wolfsburg 16. bis 18. November 2018: Volkswagen Pavillon wird 24 Stunden für das Finale der Rennserie für Besucher geöffnet - Rennpremiere in der Autostadt Wolfsburg

Wolfsburg. Es wird das erste 24-Stunden-Rennen in der Autostadt in Wolfsburg. Insgesamt werden sechs Teams in der Elektro-Rennserie RCCO am Samstag, 17. November, ihre Slotcars ins Rennen schicken. Es wird vermutlich ein spektakuläres Finale der Rennserie. Immerhin gehen die E-Racer von ABT, Audi, KTM, Lamborghini, Schaeffler und Volkswagen an den Start. Und das unter herausragenden Rennfahrern, deren Namen aus Le-Mans-Sieger und unter den DTM-Champions wohl klingen wie Frank Biela (Audi) und Mike Rockenfeller (Schaeffler). Am Freitag, den 16. November dürfen aber zunächst die Besucher auf der großen Rennbahn zeigen, was sie können (eine Bahn steht bis bis Sonntag, 18. November zur Verfügung).


Roland Clement, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt GmbH, kann es kaum erwarten und äußert sich gegenüber Pressevertretern begeistert:

 „Die Motorsportbegeisterung in der Region ist groß. Nach der grandiosen Rekordfahrt des ID. R Pikes Peak beim legendären Bergrennen in Colorado freuen wir uns nun auf 24 aufregende Stunden beim Finale der wohl bedeutendsten Slotcar-Serie der Welt ...
Rétablir l'original