1 abonnement et 2 abonnés
Article

Kunstverein Hannover - Sophienstrasse

Rathaus Hannover, Foto: vom Maschpark aus, Foto: Helga Waess

Kunstverein Hannover - Sophienstrasse

 "Das große Leuchten" kommt zurück in die Sophienstraße

 "88. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover" - Prof. Dr. Stephan Berg im Gespräch mit Kathleen Rahn


Hannover. Am Donnerstag, dem 18. Oktober um 19.00 Uhr wird der Intendant des Kunstmuseums Bonn Prof. Dr. Stephan Berg im Kunstverein Hannover mit der Direktorin des Kunstvereins Kathleen Rahn über die niedersächsische Kunstszene diskutieren. Hierbei soll es um die Entwicklung, Wahrnehmung und Präsentation der Zeitgenössischen Kunst in Hannover gehen. 

Man wird auf die traditionellen Herbstausstellungen (seit 1907) des Kunstvereins (gegründet 1832) blicken. Was geschieht aktuell in Niedersachsen? Immer wieder geraten etablierte Kunst-Positionen in den Diskurs während junge Künstler frische Werke schaffen. Findet das wirklich Neue genügend Beachtung? Die jungen Kunstschaffenden kommen von den Hochschulen Braunschweig oder Bremen.

Kann der Betrachter anhand der aktuellen Kunstpräsentation auf die aktuelle Kunstproduktion rückschließen?


Wie hat sich die Kunstlandschaft in Hannover verändert?

Lassen neue Schaffensprozesse und neue Medien oder die Digitalisierung Veränderungen im Schaffen erkennen? 

Die Entwicklung und Gegenwart in der niedersächsischen Kunstszene wurde von 2001 bis 2008 von Stephan Berg (geboren 1959 in Freiburg im Breisgau) als Leiter des Kunstvereins Hannover in Ausstellungen gezeigt. Und gleichsam an internationalen Künstlern gespiegelt. Berg zeigte in Hannover Neues von ...

Rétablir l'original