1 subscription and 1 subscriber
Article

DRK Osdorf: Helmi Hamann 65 Jahre dabei

23 106948347 23 106948349 1553007947

Die 90-jährige Helmi Hamann wurde von der DRK-Vorsitzenden Elke Hoffmann und Osdorfs Bürgermeister Helge Kohrt für ihre 65-jährige Mitgliedschaft geehrt. Auch Elke Schamboski ist schon 50 Jahre dabei.

Erschienen am 20. März in der Eckernförder Zeitung (SHZ).


Osdorf | Bei der Jahresversammlung des Osdorfer Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im voll besetzten Clubzimmer von Dibberns Gasthof standen diesmal außerordentliche Ehrungen auf dem Programm. Für bereits 65 Jahre Mitgliedschaft im Ortsverein wurde Helmi Hamann geehrt, wofür der 90-Jährigen nicht nur von der Vorsitzenden Elke Hoffmann, sondern auch von Osdorfs Bürgermeister Helge Kohrt gratuliert wurde.

Doch das war nicht die einzige hohe Ehrung: Elke Schamboski bekam ebenfalls eine Urkunde und Blumen. Sie ist seit einem halben Jahrhundert im DRK-Ortsverein tätig. Für ihre jeweils 40-jährige Mitgliedschaft wurden Elfriede Wiese und Helga Hamann geehrt. Johann Delfs wurde zu seiner 25-jährigen Mitgliedschaft gratuliert. Bürgermeister Helge Kohrt dankte den Geehrten für ihre Treue über all die Jahre.


Gudrun Gülzow als Schatzmeisterin wiedergewählt

Doch es standen nicht nur Ehrungen an. Auch ein neuer Schatzmeister wurde gewählt. Diese Wahl war schnell abgehandelt, denn mit Gudrun Gülzow, die die vergangenen Jahre diesen Posten inne hatte, waren die Anwesenden sehr zufrieden. Daher wurde einstimmig für eine Wiederwahl gestimmt.

Elke Hoffmann berichtete von den Aktivitäten des vergangenen Jahres und was im Jahr 2019 alles ansteht. Für die verstorbene Ehrenvorsitzende Ilse Ohms hat der Ortsverein im vergangenen Jahr eine Bank gestiftet und aufgestellt. „Aber eigentlich ist alles wie immer“, so die Vorsitzende. „Am letzten Mittwoch im Monat ist immer die Jung- und Alt-Gruppe. Dort machen wir mit der Gruppe Vorträge, Ausflüge oder Besuche. Zweimal im Jahr ist auch unser Bingo.“ Ebenfalls zweimal im Jahr ist außerdem Blutspenden vom DRK Ortsverein angesetzt, in diesem Jahr am 24. April und am 2. Oktober.

  

Beim Dorffest am 17. und 18. August werden die Mitglieder natürlich auch vertreten sein. „Der Bürgermeister hat uns gefragt, ob wir uns um Kaffee und Kuchen kümmern können“, so Hoffmann. Sorge bereitet ihr der Nachwuchs: „Wir haben 149 Mitglieder. Vier sind im Vorjahr verstorben. Es kommen leider zu wenig nach. Das, was wir machen, ist wichtige soziale Arbeit. Das fehlt nachher in der Gemeinde, wenn keiner mehr mitmacht.“


– Quelle: https://www.shz.de/23044752 ©2019

Original