8 subscriptions and 8 subscribers
Article

Ein Geschenk für Assad

Wide  1300x731

Türkische Panzer nahe der syrischen Grenze, wo seit Tagen eine Militäroffensive gegen kurdische Milizen läuft © Ozan Kose/AFP/Getty Images

Die Türkei will mit ihrer Offensive in Nordsyrien Fakten schaffen, bevor kurdische Milizen es tun. Damit beantwortet Erdoğan für Assad auch die letzte offene Frage.


Im Halbkreis umschließt die türkische Grenze die kleine Provinz Afrin. Die andere Hälfte grenzt an feindliches syrisches Gebiet. Von allen Seiten rücken Truppen auf das Landesinnere vor, die Freie Syrische Armee von Westen, die Dschihadisten der Hayat Tahrir al-Sham von Süden, türkische Einheiten vor allem von Norden und Osten. In den letzten 24 Stunden haben erste Raketen das Herz Afrins getroffen: den Staudamm bei Meydanki. Die Bewohner haben große Angst, dass er brechen könnte. Viele sind auf der Flucht, obwohl sie eingekesselt sind und eigentlich nirgendwo hinkönnen. Sie können nur hoffen, nicht zwischen die Fronten zu geraten.



Original