8 subscriptions and 3 subscribers
Article

Wie afrikanische Traumwurzeln dein Unterbewusstsein anzapfen | VICE | Deutschland

„Ich hatte das Gefühl, dass alle um mich herum ein zweites Seelenleben haben, nur ich nicht", sagt Simon und faltet die Hände. Der 29-jährige Berliner Chemiestudent rückt das Lederarmband an seinem Handgelenk zurecht. „Träumen war immer etwas, von dem andere mir erzählt haben, immer nach dem Motto: ‚Eh, weißt du, was ich gestern geträumt habe?' Wenn ich morgens aufwache, ist mein Kopf ganz leer." Fliegen über Hochhäuser, Sex mit Angelina Jolie in einem Raumschiff auf einem Fußballfeld, Autorennen mit Terroristen-auf-der-Flucht-vor-Angelina Jolie-Simon hat noch nie solche Episoden auf dem heimischen Kopfkissen erlebt. „Da fehlt mir doch was, das ist doch scheiße."

,

Original